Restverwertung a la "Staatslosigkeit"

Ziemlich unübersichtlich war es in meinem Kühlschrank. Harissa aus Tunesien vom letzten Sommer, Kartoffel, Karotten, Chinakohl und geräucherter Lachs… Restverwerten ist angesagt.



In meinem Lieblingsminithermosgarer geschnittene Karotten und Kartoffel mit Kokosnußmilch garen, mit der Restwärme in einer Pfanne gehackte Zwiebel anrösten, sonstige Gemüse und Lachs mit Harissa, Suppengewürz, ein paar Tropfen Fischsauce und Messerspitz Steviapulver beifügen, anschließend mit vorgegarten Kartoffeln und Karotten mit Kokosnußmilch aufkochen.




Das war auch meine erste Erfahrung mit Steviapulver und hat mich sehr positiv überrascht. Es wäre nicht ganz toll gewesen, wenn der eigenartige Nachgeschmack von Stevia zwischen Kokosnuß und Harissa auftauchen würde.