Vorbereiten und probieren...

…vorbereiten und probieren sind momentan der Leitfaden.
Vorbereiten auf das italienische Menü, probieren und kreieren sodass etwas “Handfestes” auf den Teller kommt.

Die Menükarte ist fertig, jetzt wird gekocht und vorbereitet. Es geht eben nicht nur darum das italienisches Essen serviert wird, es geht hauptsächlich darum, Qualität zu servieren, anders zu servieren, neu zu servieren und neu zu kochen.

Vom Carpaccio vom Rind über toskanische Brotsuppe, Jakobsmuscheln, Kalbsleber und Fruchtsorbet wird kreativ gekocht.
Das sind nur ein paar der italienischen Gerichte. Klingt vielversprechend.
Philippe Seiler, Chefkoch im VaBene in London wird als Gastkoch das Team begleiten.

Nächste Woche Donnerstag wird gestartet und bis dahin probiert, kreiert und gekünstelt.

Va bene!