Maulbeer Rezepte - die besten Rezepte mit Maulbeeren

Die saftigen, purpurfarbenen bis schwarzvioletten Früchte der Schwarzen Maulbeere haben einen würzigen, süß-säuerlichen Geschmack und werden roh, getrocknet oder zu Süßspeisen, Marmeladen oder Säften verarbeitet genossen. Maulbeeren wurden früher auch zur Farbstoffherstellung verwendet. Die 3–6 cm großen Früchte werden je nach Standort von Juni bis Mitte September reif. 

Tipp: Nur ausschließlich vollreife Früchte ernten, da nur diese wirklich aromatisch sind.

Durch Schütteln fallen die reifen Maulbeeren herab, die unreifen Früchte bleiben weiter an den Zweigen. Manchmal werden zum leichteren Sammeln Tücher oder Folien unter die Bäume gelegt.

Vorsicht bei der Ernte: Schwarze Maulbeeren machen ziemlich schlimme Flecken!

Gesundheitlicher Nutzen:

Als Beere mit den meisten antioxidativen Polyphenolen und Flavonoiden hat die Maulbeere zell- und gefäßstützende Eigenschaften und wehrt freie Radikale ab. Sie enthält viele Vitamine (A, B, C), Glukose und Fruktose sowie Mineralstoffe (Eisen, Kalzium). Laut Volksmedizin sollen Sirup, Säfte und Tees aus den Früchten der Schwarzen Maulbeere entzündungshemmend bei Hals- und Mundschleimhautentzündungen wirken und bei Leberleiden helfen.


Rezepte

Schwarzer Maulbeerenauflauf

Maulbeeren schmecken gut und sind gesund.

Kastenkuchen mit Maulbeeren

Einfacher Kuchen der auch mit anderen Beeren gelingt.

Maulbeeren-Sirup und Maulbeeren-Gelee

Mit Wasser im Verhältnis 1:10 verdünnt ergibt der Sirup ein Vitamin-C-reiches Getränk!

Dinkel-Blechkuchen mit Maulbeeren

Ballaststoffreicher Kuchen



  Beliebte Rezepte