„Traisental DAC“ - Grüne Veltliner und Rieslinge mit Herkunft

Erstmals prägen zwei Rebsorten ein Herkunftsprofil

Das Traisental - eines der kleinsten Weinbaugebiete Österreichs - verstärkt ab dem Jahrgang 2006 die strategische Positionierung seiner Weine durch die Etablierung herkunftstypischer Weine und durch die Vermarktung unter der Bezeichnung „Traisental DAC“. Somit ist das Traisental, neben dem Weinviertel und dem Mittelburgenland, bereits das dritte Mitglied der „DAC-Familie“. Mit den Rebsorten Grüner Veltliner und Riesling werden dabei erstmals zwei Sorten einer Appellation zugeordnet.

Verstärktes Herkunftsmarketing an der Donau
Willi Klinger (Geschäftsführer ÖWM), Josef Pleil (Präsident Österreichischer  Weinbauverband) und Johann Steyrer (Obmann Komitee Traisental) stoßen  auf den Traisental DAC an   Als erstes Weinbaugebiet Österreichs nimmt das Traisental zwei gebietstypische Rebsorten in die Herkunftsvermarktung mit auf. Ab dem Jahrgang 2006 werden Grüne Veltliner und Rieslinge, die einem definierten Geschmackstyp entsprechen, unter der Bezeichnung „Traisental DAC“ angeboten. „Das Traisental übernimmt damit die Vorreiterrolle für ein verstärktes Herkunftsmarketing mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung (DAC) in den Weinbaugebieten entlang der Donau“, freut sich Willi Klinger, neuer Geschäftsführer der Österreichischen Weinmarketinggesellschaft (ÖWM) über die neue Appellation. Auch der Obmann des Regionalen Weinkomitees Traisental, Johann Steyrer, freut sich über die Entwicklung. „Uns war es wichtig, das Profil des Traisentals zu schärfen und nur gebietstypische Veltliner und Rieslinge unter dieser Herkunftsbezeichnung auf den Markt zu bringen.“ Die mögliche Gesamtmenge wird insgesamt auf ca. 300.000 Flaschen geschätzt, die größtenteils Ab Hof und über Buschenschanken abgesetzt werden wird.

„Traisental DAC“ – typisch Grüner Veltliner und Riesling
DAC Grüner Veltliner und Riesling  Die Anforderungen an die Weine des „Traisental DAC“ wurden vom Regionalen Weinkomitee definiert. Typische Grüne Veltliner unter der Bezeichnung „Traisental DAC Grüner Veltliner“ versprechen damit frische, fruchtige, würzige, trockene Weine ohne Holznote. Die Angabe „Traisental DAC Riesling“ am Etikett garantiert kräftige, kernige, aromatisch und mineralische, trockene Weine. Beide Rebsorten müssen dabei einen vorhandenen Alkoholgehalt von 12% - 12,5% aufweisen und kommen ab Jänner des auf die Ernte folgenden Jahres auf den Markt.

Weitere Infos: www.weinausoesterreich.at

Kochen mit Wein