10. November: Tag des Apfels

110.000 Schüler haben Apfel auf Schultisch.

Am „Tag des Apfels“ werden in Österreich eine Viertelmillion Kostproben des heimischen Obsts verteilt. Rund 110.000 Schüler in 276 Schulen in ganz Österreich werden heute Freitag, einen Apfel auf ihrem Schultisch vorfinden. Sämtliche Filialen von McDonalds und der Bäckerei Ströck beteiligen sich an der Verteilaktion.

Äpfel sind gesund, ideale Kraftspender und ein Light-Lebensmittel. Äpfel haben gesundheitlich wertvolle Inhaltsstoffe. Ein Apfel deckt rund ein Viertel des täglichen Vitamin-C-Bedarfs und enthält nennenswerte Mengen an Kalium und Eisen. Die Energie im Apfel stammt vom Trauben- und Fruchtzucker, der direkt über das Blut in die Muskeln gelangt und dort sofort „verbrennt“. Deshalb steigern Äpfel die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Außerdem sind die Ballaststoffe im Apfel wichtig für die Verdauung. Die Fruchtsäuren wirken appetitanregend und verdauungsfördernd. Eine Studie der Technischen Universität Graz (2003) von Prof. Albin Hermetter bestätigt: Der regelmäßige Konsum von Äpfel wirkt sich nachweislich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Konkret: Der regelmäßige Apfelkonsum verhindert oder minimiert Atheriosklerose (Fett und Kalkablagerungen in den Aterien). Atheriosklerose ist beispielsweise an der Entstehung von Herzerkrankungen beteiligt.

In der Sporthauptschule Graz-Bruckner gehören Sport und steirische Äpfel untrennbar zusammen

Äpfel schmecken Sturm-Kicker Frank Verlaat, Landesrat Johann Seitinger, Apfelkönigin Elisabeth II, Landwirtschaftskammerpräsident Gerhard Wlodkowski, Sturm-Kicker Klaus Salmutter 110.000 Schüler in ganz Österreich hatten heute anlässlich des "Tages des Apfels" einen Apfel auf dem Schultisch. In Graz gab es eine besondere Aktion in der Sporthauptschule Graz-Bruckner. Dort erforschten die Sturm-Kicker Frank Verlaat und Klaus Salmutter mit den Sporthaupt-Schülern das Apfelgeheimnis. Die gemeinsame Conclusio: Der Genuss von Äpfel steigert die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit bei Arbeit, Sport und Spiel.

Landwirtschaftskammerpräsident Gerhard Wlodkowski verwies auf das schwierige Apfeljahr für die heimischen Obstbauern und zog eine Ernte-Bilanz. Landesrat Johann Seitinger betonte, dass die heimischen Bauern zukunfts- und marktorientierte Spezialisten sind. Und er betonte: An apple a day, keeps the doctor away.

 

Weitere Infos: