Abnehmen und wohlfühlen nach den Feiertagen

Die meisten von uns kennen das. Jahr für Jahr wird trotz vieler guter Tipps zu Weihnachten zu viel geschlemmt. Und statt Weihnachtsstimmung regieren nach den Feiertagen Völlegefühl und schlechtes Gewissen. Doch wer jetzt die Notbremse zieht, kann schon zu Silvester wieder unbeschwerter feiern!

Raus an die frische Luft: Auch wenn es an den Weihnachtsfeiertagen zu Hause so richtig gemütlich ist und die Außentemperaturen nicht unbedingt locken - Bewegung ist das Um und Auf. Walken, Spaziergänge oder Unternehmungen wie Rodeln, Eis- oder Langlaufen bringen den Kreislauf zwischen den Feiertagen wieder in Schwung. Für die ganz Empfindlichen zahlt sich auch eine Stunde auf dem Hometrainer oder ein Besuch in der Schwimmhalle aus. Zusätzliches Plus: Ist man beschäftigt oder gar nicht zu Hause, ist die Versuchung nicht so groß!

Leichte Kost: Setzen Sie auf Mahlzeiten, die ein großes Volumen, aber wenig Kalorien haben. Salat, Obst, Rohkost oder Gemüsesuppen füllen den Magen, machen satt und sind gesund und kalorienarm. Sie können auch einen Rohkosttag einschieben, an dem Sie, neben Wasser und ungesüßten Tees, ausschließlich rohes Obst und Gemüse zu sich nehmen! Zum Entwässern eignet sich auch ein Saft- oder Suppentag.

Viel trinken: Um den Körper nach dem vielen schweren Essen zu entgiften, sollten Sie ausreichend trinken. Vorwiegend Wasser oder ungesüßte Tees, aber auch frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte sind eine gute Alternative. Ingwerwasser hilft die Fettverbrennung anzukurbeln. Einfach ein paar Stücke Ingwer mit kochendem Wasser übergießen, etwas ziehen lassen und trinken. Eine Tasse Eibischtee hilft gegen Magen- und Darmreizungen.

Finger weg vom Alkohol: In ein paar Tagen stoßen wir ohnedies schon auf ein erfolgreiches neues Jahr an, da lohnt es sich zumindest zwischen den Feiertagen gänzlich auf Alkohol zu verzichten!

Keine süßen Verführungen: Weihnachtsstollen und Kekse sollten etwas Besonderes für besondere Tage bleiben. Daher zwischen den Feiertagen wegräumen und nicht herumstehen lassen! Bei Heißhunger auf Süßigkeiten überlisten Sie sich mit Tees, die ein Zimt- oder Schokoladearoma haben, oder einer Duftlampe mit Vanillekipferlduft.

Sie werden sehen, wenn Sie ein paar grundlegende Dinge beherzigen, könne Sie problemlos schon zwischen den Feiertagen anfangen, den Weihnachtspfunden zu Leibe zu rücken!

 

Fastenrezepte