AMA-Marketing: Immer mehr Ostereier werden fertig gekauft

Jedes Jahr greifen mehr Österreicher zu fertig gekochten und bemalten Ostereiern. Die meisten dieser Ostereier werden über den Lebensmittelhandel erworben. Der Großteil der Eier im Handel kommt aus Bodenhaltung; Käfigeier sind kaum mehr zu finden.

Die Gelben Engel des ÖAMTC verteilen in der Karwoche gelb gefärbte Ostereier - natürlich mit dem AMA-Gütesiegel.Im Jahr 2009 wurden in Österreich rund 709 Mio. Eier gekauft, wovon die mengenmäßig größten Verkäufe im ersten Jahresdrittel und da vor allem in den Tagen rund um Ostern stattfinden. Der Großteil der Eier wird über den Lebensmitteleinzelhandel bezogen, der Rest über alternative Vertriebsquellen. Seit 2009 gilt in Österreich das Käfigverbot für Legehennen. Im Lebensmittelhandel wurden 2009 auch kaum mehr Eier aus Käfighaltung angeboten, was zeigt, dass der Handel zu einem großen Teil auf heimische Produktion zurückgreift. Die mengenmäßig größte Gruppe sind Eier aus Bodenhaltung, gefolgt von Freilandeiern und Bio-Eiern. Die Eierpreise (außer die Preise der Bio-Eier) sind dennoch von 2008 auf 2009 leicht gefallen.

Seit 1.4.2009 gibt es in Österreich das AMA-Gütesiegel auch für Ei-Produkte. In den vier österreichischen Eiaufschlagwerken werden jährlich rund 200 Mio. Eier zu flüssigen Eiprodukten (z.B. pasteurisiertes Vollei, Eigelb, Eiklar) verarbeitet. Immer mehr Lebensmittelproduzenten stellen aufgrund der praktischen Verarbeitung und der größeren Sicherheit vor Salmonellen darauf um. Eiprodukte mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel müssen zu 100% aus österreichischen Eiern hergestellt werden. Zudem muss eine durchgängige Kühlkette gewährleistet werden, den Eiprodukten darf kein Farbstoff zugesetzt und die Eier dürfen – aufgrund hoher Erhitzung - nicht zu Eipulver verarbeitet werden. Durch jährliche Betriebskontrollen und Produktanalysen werden die Kriterien abgesichert.

Im Gastronomiebereich wird in Betrieben, die mit dem AMA-Gastrosiegel ausgezeichnet sind, die Herkunft der verwendeten Eier transparent. „Die AMA Marketing bietet damit für fast alle Bereiche eine Herkunftssicherung für Eier an“, so Dr. Stephan Mikinovic, GF der AMA Marketing.

Mehr Infos: www.ama-marketing.at