AMA Marketing verleiht Käse-Kaiser im Casino Velden

Im eleganten Ambiente des Casino Velden wurden im Rahmen der 14. Käse-Kaiser-Gala die begehrten und mittlerweile zur Tradition gewordenen, goldenen Trophäen in acht Kategorien verliehen. Darüber hinaus wurden der beliebteste österreichische Käse in Deutschland sowie die schönsten Käsevitrinen des Landes gekürt.

Käse wohin das Auge reicht - und die besten davon wurden mit dem Käse-Kaiser prämiert."Österreich hat sich zu einem facettenreichen Käseland entwickelt. Der Trend geht einerseits zu leichten, fettarmen Neuprodukten, andererseits zu Produkten mit echter Originalität und Eigenständigkeit. Die Konsumenten sind unsere größte Herausforderung, denn sie haben sich in den vergangenen Jahren zu echten Genießern entwickelt, die kritisch prüfen, was ihnen geboten wird", erklärte Dr. Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der AMA Marketing GesmbH, bei der Preisverleihung. Neben den Gewinnern in den Kategorien Frischkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g'schmackig, Weichkäse, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Käsespezialität und Innovation, wurde der gebürtige Wiener Herbert Grundacker zum "Käsesommelier des Jahres" gewählt. Er zeichnet sich durch ein besonders hohes Engagement und ein bemerkenswertes Fachwissen aus. Der "Ehren-Käse-Kaiser" für Menschen, die Besonderes an der Weiterentwicklung der Käsekultur geleistet haben, ging an den Tiroler Hermann Hotter. Er hat der Käse-Meisterei sein gesamtes Leben gewidmet. Mit dem Wissen, dass österreichische alpine Milchprodukte und ganz besonders Käse das Potenzial haben, im internationalen Vergleich im absoluten Spitzenfeld zu liegen, die "Käsiade" im Hopfgarten - eine Art olympischer Wettbewerb - ins Leben gerufen.

Mehr Infos sowie eine Liste aller Preisträger unter: www.ama-marketing.at