Andreas Döllerer von Döllerer’s Genusswelten in Golling ist Koch des Jahres 2010

Zum insgesamt 28. Mal wurde heuer der höchst begehrte Award „Koch des Jahres“ von Gault Millau vergeben. Andreas Döllerer, der kreative Star unter Österreichs Köchen, erreichte 18 von 20 Punkten im Guide Gault Millau 2010 und darf sich somit Koch des Jahres nennen.


Die Personen (v.l.n.r.): Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender Agrana Beteiligungs-AG, Andreas Döllerer, Koch des Jahres 2010, Martina Hohenlohe, Chefredakteurin Gault Millau, Karl Hohenlohe, Herausgeber Gault Millau. Kein anderer österreichischer Spitzenkoch hat sich in den letzten Jahren so kontinuierlich und solide gesteigert wie Andreas Döllerer. Sowohl Bodenständiges und Traditionelles als auch fernöstliche Gewürze beeinflussen Döllerers „Alpinküche des 21. Jahrhunderts“, die sich als leicht, aber zugleich intensiv kraftvoll und einfallsreich beschreiben lässt. Lokale Produkte wie Bluntau-Saibling,  das Tauernlamm oder das Pinzgauer Bio-Rind stehen im Vordergrund, aber auch Steinbutt, Trüffel oder Mieral-Tauben aus der ostfranzösischen Region Bresse sind kein Tabu. Der Schüler von Dieter Müller führt seit 2004 seinen eigenen Betrieb und wurde bereits 2007 vom Magazin Rolling Pin als Aufsteiger ausgezeichnet. 2008 erhielt er die Trophée Gourmet für krative Küche.
"Die Formkurve von Andreas Döllerer zeigt seit Jahren steil nach oben. Unsere Tester sind immer wieder aufs Neue begeistert. Andreas Döllerer ist ein perfekter Handwerker mit großem kreativen Potential, etwas Besseres kann man über einen Koch eigentlich nicht sagen", so Gault Millau-Chefredakteurin Martina Hohenlohe.

Weitere Infos: www.doellerer.at