ARGE Heumilch bringt neues Kinderbuch heraus

In „Juhu, so wird Heu gemacht“ lernen junge Leser auf unterhaltsame Art und Weise die Heumilchwirtschaft und die artenreiche Fütterung der Kühe kennen.

Die ARGE Heumilch präsentierte gemeinsam mit Miniversum Moderatorin Christina Karnicnik (Foto links) das neue Kinderbuch „Juhu, so wird Heu gemacht“, das mit bunten Zeichnungen sowie kurzen und einfachen Texten die Geschichte der Heuherstellung auf spielerische Art und Weise erzählt.

Im Mittelpunkt der liebevoll gezeichneten Handlung steht das Stadtkind Anna, das mit der kleinen Bauerntochter Leonie und deren Bruder Florian einen Tag auf dem Heumilchbauernhof verbringt. Anna erfährt, dass die Heumilchkühe auf der Weide eine Vielzahl an Kräutern und Gräsern vorfinden – vom Klee über den Spitzwegerich bis zum Löwenzahn. Außerdem erklärt Bauer Hans den Kindern, wie man aus Gras hochqualitatives Heu herstellt, welches den Kühen im Winter als wertvolles Futter dient.

„Die natürliche und artenreiche Fütterung der Heumilchkühe ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Qualität der heimischen Heumilch“, sagt Andreas Geisler, Koordinator der ARGE Heumilch, „außerdem trägt die Bewirtschaftung der Wiesen, Weiden und Almen wesentlich zum Erhalt unserer schönen und europaweit einzigartigen Kulturlandschaften bei.“

 

Das Kinderbuch „Juhu, so wird Heu gemacht“ ist kostenlos über das Bestellformular auf der Website  der ARGE Heumilch www.heumilch.at erhältlich.