ARGE Heumilch startet Deutschland-Tour

Die Vermarktungsoffensive der ARGE Heumilch wird mit einer Almtour auf Deutschland ausgedehnt. Zum Auftakt macht die Heumilch-Alm im Berchtesgadener Land Station. Mit dem Fokus auf österreichische Käsespezialitäten aus Heumilch.

Karl Neuhofer (l.)und Andreas Geisler (r.) von der ARGE Heumilch eröffneten gemeinsam mit Cornelia Godde von Globus die Heumilch-Alm in Freilassing.In den kommenden Wochen wird die urige Heumilch-Almhütte in dreißig deutschen Städten Station machen und auf das weiße Gold der Alpen aufmerksam machen. Konsumenten können die österreichischen Heumilch-Erzeugnisse verkosten und sich vor Ort über die Besonderheiten der Heumilchwirtschaft informieren.
„Österreich ist das Land mit der größten Heumilch-Vielfalt in der EU. Jetzt wollen wir auch den deutschen Kunden die ursprünglichste Form der Milchwirtschaft näherbringen“, erklärte ARGE-Obmann Karl Neuhofer beim Auftakt zur Heumilch-Almtour in Freilassing.
„Der Fokus liegt im Rahmen der Deutschland-Tour auf österreichischem Heumilch-Käse“, ergänzte Andreas Geisler, von der Vermarktungsoffensive. „Durch die natürliche Fütterung der Kühe ist Heumilch der ideale Rohstoff für die Käseverarbeitung. Unsere Käsespezialitäten kommen daher gänzlich ohne Zusatzstoffe aus“, so Geisler.


Die ARGE Heumilch Österreich im Internet: www.heumilch.at