Bad Mitterndorf: Am Fuße des Grimmings - Singerhauserhütte

An der Nordseite des Grimmigs mit seiner beeindruckenden Silhouette liegt Bad Mitterndorf.
Singerhauserhütte Im Winter dreht sich hier alles ums Skispringen, denn hier stürzen sich die österreichischen und internationalen „Adler“ Jahr für Jahr von der Skiflugschanze Kulm. Aber auch Langläufer und Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten. Im Moor-, Thermal- und Kurbad Heilbrunn und in der Grimmingtherme werden „Heilsuchende“ und Wellnessbedürftige fündig. Bad Mitterndorf wurde als erster Ort Österreichs mit den „drei Heilfaktoren“ Heiltherme, Heilmoor und Heilklima ausgezeichnet.

Wandern, Radfahren & Hüttenbesuche

Im Sommer gibt es hier für alle Zweirad-Fans oder jene, die auf Schusters Rappen unterwegs sind, allerhand zu erkunden. Viele einfache Spaziergänge oder Radtouren im flachen Talgelände, aber auch herausfordernde Mountainbikestrecken oder Hochgebirgstouren versprechen Abwechslung und Naturerlebnis für jede Altersgruppe und jeden Fitnessgrad! Wanderkarten, Radrouten, Tipps und nähere Informationen sind im Informationsbüro Bad Mitterndorf erhältlich; Tel.: 03623/24 44; E-Mail: info [dot] badmitterndorf [at] ausseerland [dot] at; www.bad-mitterndorf.at. 

Die Singerhauserhalt

Wir waren für Sie auf der Singerhauserhütte, die in einer gemütlichen Wanderung von Bad Mitterndorf aus über den Forstweg erreichbar ist, man kann aber auch mit dem Auto hinfahren. Die Hütte wurde 1994 neu errichtet und ist im Besitz von Rudolf und Dorothea Pichlmayer, die direkt in Bad Mitterndorf eine Landwirtschaft betreiben (Mutterkuhhaltung, ca. 40 Stück Rinder). Das Vieh wird im Sommer zunächst auf die Singerhauserhalt (auf ca. 900–1000 m Seehöhe) getrieben und später für einige Wochen auf die Hochalm (ca. 1400 m Seehöhe).

Wanderung zur Singerhauserhütte Die Singerhauserhütte ist ganzjährig bewirtschaftet, im Sommer ist sie für die vielen Wanderer und Radfahrer willkommene Labestation, denn Dorothea und Rudolf sorgen mit ihren Schmankerln bestens für das leibliche Wohl der Gäste. Dorli kocht traditionelle Hausmannskost aus regionalen Produkten, Rudi serviert hausgemachte Säfte, Most und verschiedenste Schnapserln! Und im Winter ist die Hütte ebenfalls geöffnet: Es gibt geführte Schneeschuhwanderungen von Obersdorf über die Teltschenalm zur Singerhauserhütte oder romantische Pferdeschlittenfahrten von Bad Mitterndorf durch die verschneiten Wälder zur Singerhauserhütte.

 

Singerhauserhütte (905 m)

Dorothea und Rudolf Pichlmayer
8989 Bad Mitterndorf 429
Tel.: 0660/810 43 20
www.singerhauserhuette.com

Dorothea und Rudolf Pichlmayer Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet, Mi bis So, in den Ferien jeden Tag, November und April geschlossen

Speis & Trank: Suppen (Frittaten, Kaspressknödel, Gulaschsuppe), Eier-, Steirerkas- & Specknockerln, Bratwurst, Saure Wurst, Bauernsalat, Brote (Verhackert, Käse, Speck …), auf Vorbestellung Hüttenbratl, Bauernkrapfen, Palatschinken, hausgemachte Kuchen und Säfte, Hollermost, Hollerspritzer, Schnäpse, Almkaffee u. v. m.

Veranstaltungen: Siehe www.singerhauserhuette.com

Erreichbarkeit: Zu Fuß (1 Std.), mit dem Fahrrad oder mit dem Auto von Bad Mitterndorf aus Wandermöglichkeiten von der Hütte aus: Kampl-Rundweg (2 ½ Std.), Wanderungen auf die Koch-, Ödern- oder Tauplitzalm; zum Grundlsee führt über die Teltschenalm und Weißenbachalm ein Wander- und Bikerweg (ca. 3 Std.)
Tipp: Die Wanderung zur Singerhauserhütte ist auch mit Kindern und sogar mit Kinderwagen zu bewältigen! 

Weitere Informationen: Informationsbüro Bad Mitterndorf; www.bad-mitterndorf.at

 

 

Weiterlesen:

Hüttentour im steirischen Salzkammergut
Bad Aussee: Mitten in Österreich - Schutzhütte Koppental
Altaussee: Sommerfrische hat hier Tradition - Jagdhaus Seewiese
Tauplitz: "Eingang" ins Ausseerland - Steinbrecherhütte


Weitere Infos: