Berlakovich zeichnet sechs neue Waldbotschafterinnen aus

Im Zuge des Erntedank-Festes am Wiener Heldenplatz zeichnete Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich auf der Waldbühne sechs neue Waldbotschafterinnen aus.

 „Wir müssen das Jahr des Waldes nützen, um den Österreicherinnen und Österreichern die große Bedeutung des heimischen Waldes näher zu bringen. Schließlich ist fast die Hälfte der österreichischen Fläche Wald. Damit das auch gelingt, brauchen wir vielen engagierte Menschen, die die Anliegen des heimischen Waldes ernst nehmen und das Bewusstsein in der Bevölkerung dafür erhöhen. Und wer gedacht hat, dass sich in erster Linie Männer mit dem Wald auseinandersetzen, der irrt gewaltig. Dass es auch Frauen gibt, die sich für den Wald stark machen, beweisen unsere heute ausgezeichneten Waldbotschafterinnen“, so Berlakovich. 
Geehrt wurden Hermine Hackl, Direktorin des Biosphärenpark Wienerwald, Präsidentin der Naturschutzorganisation BIOSA und Geschäftsführerin des Vereins Wald.Zeit, Sophie Hellmayr, Geschäftsführerin der Landjugend Österreich, Christine Demuth, Chefredakteurin der Österreichischen Bauernzeitung, Sabine Haag, Direktorin des Kunsthistorischen Museums, die erste niederösterreichische Waldkönigin Viktoria Hutter sowie Waldpädagogin Katharina Bancalari. 
Zudem gab es am Erntedankfest eine beeindruckende Leistungsschau der gesamten Wald- und Holzbranche und auch die Jüngsten konnten sich auf spielerische Weise über die wichtige Bedeutung des Waldes informieren.

weitere Infos: www.jahrdeswaldes.at