Das AMA-Gastrosystem - schon 350 teilnehmende Betriebe

Nachhaltigkeit und die Rückbesinnung auf regionale Angebote gewinnen in der Gastronomie und Hotellerie immer mehr an Bedeutung. Laut einer Studie der Universität für Bodenkultur legen 70 % Prozent der Gäste bei kulinarischen Spezialitäten großen Wert auf nachvollziehbare Herkunftsangaben. Das AMA-Gastrosystem bietet den KonsumentInnen diese gewünschten Informationen bereits in 350 Betrieben in ganz Österreich. Mehr als 40 davon sind mittlerweile auch Anbieter im Rahmen der Genuss Reisen Österreich.

Hermann Paschinger (Obmann Genuss Reisen Österreich), Dr. Stephan Mikinovic (GF AMA Marketing), Mag. (FH) Birgit Mondl (Managerin AMA-Gastrosystem), Töni Mörwald (Teilnehmer am AMA-Gastrosystem und Plattform Genuss Reisen Österreich) v.l.n.r. freuen sich über das erfolgreiche AMA-Gastrosystem.Das AMA-Gastrosiegel als Leitmotiv
AMA Marketing und das Kuratorium Kulinarisches Erbe haben gemeinsam mit Vertretern der Landwirtschaft sowie Tourismus/Gastronomie/Hotellerie ein Herkunftssicherungssystem für die Gastronomie entwickelt, das den Gästen klar kommuniziert, woher die Rohstoffe für die zubereiteten Gerichte stammen. Jeder teilnehmende Gastro-Betrieb lobt in mindestens fünf Produktgruppen die Herkunft der verwendeten Rohstoffe u.a. auf der Speisekarte aus.
Die AMA-Gastrorichtlinie beruht auf Freiwilligkeit; die Umsetzung ist einfach. Der Gastronom gibt bekannt, bei welchen Produkten die Herkunft (z. B. in der Speisekarte) ausgezeichnet werden soll. Die neu geschaffene Wort-Bild Marke bildet für den Gast ein leicht wieder erkennbares und vertrauensbildendes Siegel. Die Angaben werden regelmäßig durch unabhängige Kontrollstellen überwacht und bestätigt. Bislang gab es weder auf nationaler noch auf EU-Ebene eine Regelung zur Kennzeichnung und Dokumentation näherer Angaben bei zubereiteten landwirtschaftlichen Produkten in der Gastronomie und Hotellerie.

Über 40 Betriebe mit dem AMA-Gastrosiegel stehen am Reise-Start
Österreich entwickelt sich zunehmend zu einer kulinarischen Destination ersten Ranges. Besonders erlebbar wird dieses kulinarische Österreich durch die Kombination von kulinarischen Reisepaketen mit dem Angebot regionaler Spezialitäten, die herkunftsgesichert sind. Mehr als 40 Beherbergungsbetriebe mit traditioneller heimischer Küche haben sich das Thema Regionalität bereits auf ihre Fahnen geheftet und bieten attraktive Genießer-Tage an. Basis für die Aufnahme als Betrieb im Rahmen der Genuss Reisen Österreich ist die Umsetzung des AMA-Gastrosystems.

AMA-Gastrosystem und Genuss Reisen als Partner
„Der Erfolg des AMA-Gastrosystems beweist, dass die KonsumentInnen Nachvollziehbarkeit und Regionalität immer mehr zu schätzen wissen. Die Gastronomen haben diesen Trend erkannt und entsprechend darauf reagiert. Besonders Reisende nehmen sich gerne Zeit und Muse, die Region und ihre typischen Produkte zu erleben und zu genießen. Wichtig ist dabei aber auch der ehrliche und klare Herkunftsnachweis der Rohstoffe. Es ist erfreulich, dass nunmehr auch professionelle Reiseanbieter diesen Trend erkannt haben und auf herkunftsgesicherten Genuss setzen“, bringt Dr. Stephan Mikinovic, GF der AMA Marketing, die aktuelle Kooperation zwischen Genuss Reisen und AMA Marketing auf den Punkt.

weitere Infos: www.ama-marketing.at