Das AMA-Gütesiegel – Für echte Produkte

Da zur Zeit immer mehr Imitat-Produkte auf die Märkte gebracht werden, ist die Unterscheidung zwischen "echten und "falschen Produkten besonders wichtig.

Dr. Stephan Mikinovic, Geschäftsführer der AMA-Marktingabteilung, wies auf Grund der aktuellen Diskussion über Käse-Imitate und „Schummelschinken“ darauf hin, dass das AMA-Gütesiegel für den Konsumenten ein wertvoller Indikator für „echte Produkte“ sei.

Die mit dem AMA-Gütesiegel gekennzeichneten Produkte sind ihren Imitaten sowohl in Qualität als auch im Nährstoffgehalt weit überlegen. Außerdem belasten die „Schummelprodukte“ auch die Umwelt, da ihre Rohstoffe über weite Strecken antransportiert werden müssen.

Beispielsweise gelten für Käse, der mit dem AMA-Gütesiegel gekennzeichnet ist, strenge Richtlinien, die etwa die Verwendung von den bei Käse-Imitaten üblichen pflanzlichen Fetten, Verdickungsmitteln und Aromen ausschließen.

„Echte“ und „falsche“ Produkte unterscheiden sich auch insofern, dass bei „Schummelprodukten“ viele Zusatzstoffe verwendet werden, um den Geschmack und das Aussehen echter Produkte zu erreichen. Das kann sich jedoch negativ auf die Verträglichkeit der Lebensmittel auswirken.

Hinzu kommt noch, dass die Billigimitate die echten heimischen Lebensmittel wirtschaftlich unter Druck setzen. Viele Landwirte sind deshalb gezwungen aufzugeben, da sie diesem Preiskampf nicht standhalten können.

„Je mehr Imitate erzeugt und verkauft werden, umso größer wird die Abhängigkeit davon“, warnt Mikinovic.

Mikinovic empfiehlt deshalb, Lebensmittel aus ursprünglicher und nachhaltiger Landwirtschaft zu konsumieren, da die heimische Landwirtschaft so unterstützt werde und die Ernährung mit Sicherheit gesünder und natürlicher sei.

„Wer auf das AMA-Gütesiegel als Orientierungshilfe setzt, ist immer auf der sicheren Seite“, unterstrich Stephan Mikinovic.