Das ORIGINAL: Steirischer Junker

 Der Jungwein mit dem Junkerhut

 

 Steirischer Junker„Manchmal darf ein Wein einfach nur Spaß machen“, sprach Anna Schachner, Chefsommeliére vom Landhauskeller Graz. Und so soll es auch sein! Daher wird am 9. November der Junker 2011 östereichweit mit einem rauschenden Fest begrüßt. Bevor ein junger Wein aber überhaupt den Namen Junker tragen darf, hat er einen langen Weg vor sich. Die Grundlage wird im Weingarten gelegt. Die Weinbauern arbeiten das ganze Jahr über darauf hin, dass ein frischer, fruchtiger Junker erwartet werden kann. Jeder Weinbauer wählt die Trauben, die für den Junker in Frage kommen, sorgfältig aus. Bei der Kellerarbeit wird das Beste aus den Trauben herausgekitzelt. Nach Abschluss der Gärung wird der fertige Wein zur Prüfnummer eingereicht. Der Junker-Anwärter muss sich nicht nur als Qualitätswein behaupten, nein, er muss auch eine Kostkommission überzeugen, dass er die Junker-Kriterien erfüllt. Erst danach darf der junge Wein sich Junker nennen!

Das Geheimnis, wie der Junker wirklich schmeckt, wird am 9. November bei den Junkerpräsentationen gelüftet. Seien Sie dabei!

 

Steirischer Junker Präsentationen 

Termin: Mittwoch, 09. November 2011

Veranstaltungsorte

Graz: Stadthalle Graz, Messeplatz 1, 8010 Graz

Wien: Studio 44, Rennweg 44, 1038 Wien

Linz: Lederfabrik, Leonfeldner Strasse 328, 4040 Linz/Urfahr

Salzburg: Gwandhaus, Morzger Strasse 31, 5020 Salzburg

Innsbruck: Hotel Goldener Adler, Herzog-Friedrich-Str. 6, 6020 Innsbruck

Klagenfurt: Schloss Maria Loretto, Lorettoweg 52, 9020 Klagenfurt

Uhrzeit: 18 – 22 Uhr (Innsbruck: 17 – 22 Uhr)

Eintrittspreise
Graz: € 16,00 (Vorverkauf); € 20,00 (Abendkasse)
Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt: € 13,00 (Vorverkauf);  € 15,00 (Abendkasse)

Kartenvorverkauf
Karten gibt es bei allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen:
www.oeticket.com oder Tel.: 01 96 0 96 
Kontakt
Marktgemeinschaft Steirischer Wein
Hamerlinggasse 3, 8010 Graz
T 0316/8050-1435; F 0316/8050-1997
mgwein [at] steirischerwein [dot] at;