Die beliebtesten Erdbeersorten

Alle Erdbeersorten – und davon gibt es mehr als tausend verschiedene! – stammen von der aromatischen Walderdbeere ab. Im 18. Jahrhundert gelang es, zwei Wildsorten, die Scharlacherdbeere und die Chileerdbeere, zu kreuzen – die Garten- oder Ananaserdbeere war gezüchtet. Mit Erdbeeren kochen und backen 

Elsanta

Elsanta: Beliebteste Erdbeersorte in Österreich, liegt im mittleren Erntebereich, das heißt je nach Region Erntebeginn Ende Mai/Anfang Juni. Die kräftigen Pflanzen tragen viele saftige Erdbeeren mit einer rundlichen Form, im Verlauf der Ernte werden die Früchte kleiner (gut zur Marmeladeherstellung, denn die beste Marmelade kommt von den kleinen, sehr süßen Früchten gegen Ende Juni).

Clery

Clery: Die ersten Erdbeeren im Jahr werden meist von der Sorte Clery gepflückt. Diese wunderschönen Erdbeeren sindgleichmäßig, kegelförmig und haben einen starken Glanz. Wie bei Elsanta sind die ersten Früchte sehr groß und saftig – ideale Sorte für Kuchen, Torten oder zum Dekorieren.

 

Darselect: Die Früchte sind an der länglichen Form und an den großen Kelchblättern leicht zu erkennen. Die Erntezeit beginnt früher als z. B. bei Elsanta. Die Sorte ist bei den Kunden aufgrund des guten Aromas beliebt, als Erdbeerbauer schätzt man die gesunden Pflanzen mit sehr kräftigem Wachstum.

 

Symphony: Diese Sorte wird etwas später reif als die anderen Sorten, was jedoch kein Nachteil ist. Dadurch bilden sich schöne kegelförmige Früchte mit festem Fruchtfleisch und gutem säuerlichem Aroma aus.

Alba

Alba

Daroyal
Daroyal 
Elianny Elianny