Die Kotányi-Grilltrends 2008

Grillen ist und bleibt eine unter den liebsten Freizeitbeschäftigungen von Herrn und Frau Österreicher. Mit dem Start der Grillsaison Mitte Mai gehört die regelmäßige ‚Grillage‘ zum Fixpunkt im Wochenprogramm heimischer Familien. Der Grillspezialist Kotányi kennt die österreichischen Grilltrends 2008.

Würstel, Geflügel und Kotelett weiter top
Eine Grillparty ohne den Klassiker Grillwürstel ist für die Österreicher nach wie vor nicht vorstellbar. Für über 90 Prozent der Befragten geht es beim Grillen buchstäblich ‚um die Wurst‘. Damit verweist das Grillwürstel Geflügel (mit 83 Prozent) und das Schweinskotelett (mit 79 Prozent) klar auf die Plätze. Rund 60 Prozent der Österreicher vervollständigen ihr Grillgericht mit Gemüsebeilagen. Aber auch gegrillter Fisch wird immer beliebter - immerhin bereits 48 Prozent geben diesen als ihr liebstes Grillgericht an.

Grillen bringt Familie und Freunde an einen Tisch
Grillen gilt in Österreich als „gesellschaftliches Happening“. Über 70 Prozent der Befragten nennen das Grillen als willkommene Alternative zur „gewöhnlichen Dinnereinladung“ von Freunden und Bekannten; fast 40 Prozent nehmen spezielle Festlichkeiten als Anlass zum Grillen. Aber in erster Linie macht eine zünftige ‚Grillage‘ den Österreichern Spaß. 61 Prozent der Befragten geben an, Sie aktivierten ihren Grill immer dann, wenn das Wetter es zulässt.
Alles in allem können sich die Österreicher getrost als leidenschaftliche „Vielgriller“ bezeichnen. Über die Hälfte der Befragten geben an, mehrmals im Monat zu Grillen. Für immerhin 6 Prozent gehört das ‚Grillritual‘ sogar mehrmals wöchentlich einfach dazu. Die österreichische Grillleidenschaft beschert Kotányi alle Jahre wieder ein Umsatzplus von 10 Prozent mit Beginn der Grillsaison.

Gewürztrends am Griller: exotisch, scharf und kreativ
Die Trends am Grillgewürzmarkt gehen immer weiter weg von der klassischen Salz- und Pfeffer-Marinade, Kreativität ist gefragt. Kotányi, unangefochtener Marktführer im Bereich Gewürze in Österreich, bringt Abwechslung auf den Grill und bietet leidenschaftlichen Würzern alle Freiheiten. Ein Renner sind die Kotányi-Grilldosen, die frischen Kick in die beliebtesten sechs Geschmäcker bringen. Passend zur Hitliste der liebsten Grillgerichte der Österreicher fällt auch das Ranking der sechs Grillgewürzmischungen aus: Kotelett extra zart, Geflügel, Gemüse, Fisch, Mexiko extra scharf und Barbecue. Die Grilldosen sind optimal für das beliebte „Outdoor-Kochen“, sie können mit einer Hand bedient werden, während die andere Hand das obligatorische „Grillbier“ hält. Ideal sind die Gewürzmischungen auch für exotische Neukreationen wie mit Grill-Geflügel gegrillte Feigen.
Gewürzmühlen wie die Steinpilz-Kräutermühle, die Chili- und die Currymühle, die die Gewürze frisch beim Würzen verreiben, erobern nach der Küche nun auch den Griller. Absolut trendy ist inzwischen auch das gegrillte Dessert. Sehr gefragt bei den Liebhabern von Süßem: gegrillte Bananenhälften mit Schokoladenfüllung. Zum Verfeinern der süßen Grillvariationen sind Kotányis ‚süße Mühlen‘ ideal. Erhältlich in den Geschmacksrichtungen Zimt-Zucker, Karamell-Vanille und Schokolade runden sie jedes Grilldessert perfekt ab.

Über Kotányi:
Das österreichische Familienunternehmen Kotányi gilt seit über 125 Jahren als Experte im Bereich Gewürze. Bei Grillgewürzen ist der Gewürzspezialist mit 85% Marktanteil die unangefochtene Nummer 1 in Österreich.
Kotányi ist in 20 Ländern von Serbien bis Russland aktiv und dabei das einzige Unternehmen im Gewürzbereich weltweit, das in allen betreuten Ländern unter den Top 2 weilt. 2007 wurden 101 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet, 53 Prozent davon werden von den Auslandstöchtern eingebracht. Kotányi beschäftigt insgesamt inzwischen 465 Mitarbeiter.

Weitere Infos: www.kotanyi.at