Die wichtigsten Erdbeersorten

Derzeit gibt es mehr als 1000 verschiedene Erdbeersorten, die alle von der aromatischen Walderdbeere abstammen. Die Gartenerdbeere ist eine Kreuzung aus den beiden Wildsorten Scharlacherdbeere und Cileerdbeere. Hier eine kleine Übersicht über die bekanntesten Zuchtsorten. 

Wer kann da schon widerstehen? Elsanta: Erdbeeren der Sorte Elsanta sind in Österreich am weitesten verbreitet. Ihre gleichmäßigen, festen Beeren sind rund bis kegelförmig und können ab Ende Mai/Anfang Juni für vier bis sechs Wochen geerntet werden. Die Elsanta eignet sich durch ihren süßen Geschmack und ihre gute Haltbarkeit besonders gut zum Backen und Verfeinern von Süßspeisen und weist überdies auch noch einen besonders hohen Vitamingehalt auf.

Madeleine: Die Madeleine gehört zu den frühen Sorten und kann bereits eine Woche vor der Elsanta geerntet werden. Die Beeren dieser Sorte sind kegelförmig und länglich und ihre Nüsschen scheinen tiefer in der Frucht zu sitzen. Die kräftig rote, etwas weichere Sorte gedeiht auch auf schwierigen Böden.

Darselect: Die längliche Darselect-Beere reift zur gleichen Zeit wie die Elsanta und zeichnet sich durch große, feste Früchte aus, die im Vergleich zu anderen Sorten weniger empfindlich und daher gut lagerfähig sind.

Kimberly: Die hellrote, glänzende Beere ist kegelförmig und reift zur gleichen Zeit wie die Elsanta. Sie ist nicht so robust, hat aber ebenfalls ein köstliches Aroma.

Symphony: Diese späte Sorte weist einen leicht säuerlichen Geschmack auf. Die beeren sind fest und groß, die Nüsschen besonders hochliegend.

Florence: Diese Sorte fällt durch ihre dunkelrote Farbe und ihre beachtliche Größe auf, ist jedoch etwas weicher als andere Sorten.

Alba: Die Sorte Alba zählt zu den innovativen Züchtungen. Die leicht säuerlichen Beeren sind etwa eine Woche vor der Elsanta reif und haben eine säuerliche Note. Die konisch geformten Früchte sind fest und groß.

Clery: Die hell- bis mittelrote Sorte ist als eine der ersten am Markt erhältlich. Sie verfügen über einen niedrigeren Säuregehalt als andere Sorten.

 

zurück