Eierfärben mit Naturmaterialien

Was wäre Ostern ohne Osternester mit bunten Eiern? Doch beim Färben muss es nicht immer Chemie sein. Auch die Natur bietet eine umfangreiche und herrliche Farbenvielfalt. SURIG Essig-Essenz gibt nützliche Tipps zum Eierfärben mit natürlichen Farben.

Viele Naturstoffe zum Eierfärben sind im Supermarkt oder in der Apotheke erhältlich. So ergibt ein Zwiebelschalen-Sud rotbraune Farbtöne, Kurkuma sorgt für leuchtendes Gelb. Blauholz, eine in Apotheken erhältliche Baumrinde, ergibt Farbnuancen von Blasslila bis Dunkelviolett. Weitere Blautöne sind mit Holundersaft oder Schwarzbeeren zu erreichen. Mit Rotbuschtee erhält man orangefarbene, mit Matetee lindgrüne Farbtöne. Andere Grüntöne bieten Spinat, Brennnesselblätter oder Petersilie. Für Hellblau kann man Rotkohl verwenden. Schwarzer Tee und Walnussschalen verleihen eine braune Farbe und durch Rote Rüben, schwarze Ribiseln oder roten Malventee entstehen verschiedene Rottöne.
Für intensive Farben die Eier vor dem Färben 5 Minuten in ein Bad aus 1 EL SURIG Essig-Essenz und 1 l Wasser einlegen. Essig-Essenz löst den Kalk der Eierschale etwas an, so dass die Farbe besser haftet. Der Legestempel auf den Eiern lässt sich mit etwas Essig-Essenz durch vorsichtiges Reiben entfernen.

Rotbraun: 2 Hand voll rote und braune Zwiebelschalen in 1 l Wasser 30 Min. kochen. Anschließend die rohen, mit Essig-Essenz vorbehandelten Eier 10 Min. im Farbsud kochen.
Gelb: 20 g Kurkuma in 1 l Wasser kurz aufkochen. Danach die vorbereiteten, rohen Eier 10 Min. im Sud kochen.
Lila: 3 EL Blauholz 10 Min. in 1 l Wasser kochen. Die vorher hart gekochten Eier so lange im Sud baden, bis die gewünschte Farbtönung erreicht ist.
Orange: 200 g Rotbuschtee in 1 l Wasser 15 Min. kochen. Die vorbehandelten, rohen Eier im Sud 10 Min. kochen.
Lindgrün: 4 EL Matetee in 1 l Wasser kochen. Die vorbehandelten und gekochten Eier in den Farbsud legen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
Hellblau: 1/2 Kopf Rotkohl klein schneiden und in 1 l Wasser 1/2 Stunde lang köcheln. Herd abstellen und die gekochten Eier für mind. 30 Min. in den Sud legen, bis sie die gewünschte Farbe haben.

Blau bis Lila: 20 g getrocknete Beeren in 1/2 l Wasser 10 Min. aufkochen, die Eier dazu geben und nochmals 10 Min. kochen.

Um schöne Farbergebnisse zu erzielen, zum Färben nur weiße Eier verwenden. Wer will kann die Eier auch mit einem feinen Pflanzenmuster verzieren. Dafür vor dem Färben Gräser oder Blättchen mit etwas Mullbinde oder Nylonstrumpf um das Ei binden. Um die Farben so richtig zum Glänzen zu bringen, die gefärbten Eier, solange sie noch heiß sind, mit einer Speckschwarte einreiben.

alle Tipps und Tricks, Video und Rezepte: Oster-Rezepte

 

weitere Infos:

Natürlich bunte Ostereier

Natürlich bunte Ostereier - Eierfärben mit Naturmaterialien

Wissenswertes: Osterspeisen weltweit

Die besten Osterrezepte

Greenpeace: Vorsicht bei losen Ostereiern und Eierfarben zum Selberfärben

Schokohasen im Genuss-Test

 

weitere Lamm Rezepte