Ergebnisse des Prix Prato 2017 - Österreichischer Kochbuchpreis Katharina Prato

Der österreichische Kochbuchpreis wird heuer bereits zum siebten Mal vergeben und wird im ganzen deutschsprachigen Raum mit wachsendem Interesse wahrgenommen. Die jährlich steigende Zahl an Einreichungen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz belegt das.

Der nach Katharina Prato, der berühmtesten Grazer Kochbuchautorin des 19. bzw. 20. Jahrhunderts, benannte Preis wird 2017 in 5 Kategorien verliehen. Zusätzlich werden 3 Sonderpreise und 4 Anerkennungen vergeben. Eine namhafte Jury bewertete die eingereichten Kochbücher und kulinarischen Publikationen. Die Ergebnisse präsentieren wir Ihnen hier.

 

Prix-Prato-Jury 2017

Mag. Christine Wiesenhofer (Verlagswesen)
Willi Haider (Haubenkoch der 1. Stunde)
Mag. Helma Prelicz (Amateurin, von Kochbüchern und Kochen begeistert)
Dipl. Päd. Erich Hochrainer (LBS für Tourismusberufe Bad Gleichenberg)
Dipl. Päd. Peter Schmuck (LBS für Tourismusberufe Bad Gleichenberg)
Prof. Dr. Gerhard Ammerer (ZfG, Uni Salzburg)
Simon Edlmayr (ZfG, Uni Salzburg)
Mag. Erich Wappis (Kulturvermittler, vorm. Dir. des Kärntner Landesmuseums)
Franz Peier (Kochschule koch-art)
Herms Fritz (Grafikdesigner, CIS)
Günter Hauer (Foodfotograf, „Bildhauer“)
Franz Labmayer (Verband der Köche Österreichs/Tourismusschulen Bad Gleichenberg)

Kinderkochbuchpreis-Jury 2017 (bestehend aus einer Kinder- und einer Erwachsenenjury)

Kinderjury
Lorena Wilfling (10 Jahre), Fabio Hönneger (14 Jahre), Michelle Spörk (13 Jahre), Patrick
Steinizer (13 Jahre), Michael Mayer (14 Jahre), Melina Seifert (13 Jahre), Jonas Gappmaier
(13 Jahre), Paula Gavrilovici (13 Jahre).
Erwachsenenjury
Rosa Brottrager, Erika Wilfling, Petra Hönneger, Wolfgang Pfeifer

 

Themenkochbuch

1. Wolfgang Müller, Wurst & Küche, Matthaes Verlag, € 51,30 (492 Punkte)
Ein paar Geräte, die richtigen Rezepte, das notwendige Know-how, gute Zutaten und etwas Elan, dann kann es losgehen mit der eigenen Wurstherstellung. 70 Rezepte zu Rohwurst, Brüh- und Kochwust, Brat- und Grillwurst sowie für Spezialitäten wie Terrinnen. Unglaublich viele Rezepte, ansprechende und hochwertige Fotos und ein umfangreiches Wissen über Gewürze und Zutaten. Man möchte sofort loslegen mit dem Wursten. Auch in Zukunft wird das ein großes Thema sein und immer mehr Hobbyköche werden ihre eigene Wurst probieren. Abgerundet wird dieses fantastische Kochbuch noch mit Rezepten zu Grillsaucen und Grundrezepten wie Fonds, Saucen und Vinaigrettes. Ein Glossar und ein ausführlicher Theorie-Teil über Därme, Gläser, Gewürze, Werkzeuge und Räuchern machen dieses Buch zum umfangreichen Kompendium für alle Wurstbegeisterten. 

 

 

ISBN: 9783875154122
304 Seiten Hardcover , 29,5 x 25 cm
€ 71,90,

2. Katharina Seiser, Richard Rauch, Die Jahreszeitenkochschule/ Winter, Christian Brandstätter Verlag, € 34,90 (491 Punkte)
3. William Ledeil, Bouillon, Verlagshaus Jacoby & Stuart, € 24,00 (460 Punkte)
4. Ludwig Maurer, Rind Complete, From nose to tail – Das Kochbuch, Matthaes Verlag, € 49,90 (456 Punkte)
5. Martin Kintrup, Festlich vegetarisch, Hölker Verlag, € 30,80 (451 Punkte)

 

Prix Prato Kulinarikjournalismus

 

 

 

„Der Geschmack Europas“, TV Serie, ORF, Präsentation & Buch: Lojze Wieser, Regie: Martin Traxl, 4 Folgen (Sizilien, Südoststeiermark, Böhmen, Der dänische Süden), 2016

 


Prix Prato Regionale Küche

1. Neha Prasada,  Dinner mit den  Maharadschas, Gerstenberg Verlag (452 Punkte)

Der Reichtum der indischen Maharadschas hätte einen  Grimmschen Märchenkönig erblassen lassen, manche Paläste verfügten über 10.000 Bedienstete. Dieses Buch vereint herrliche Anekdoten aus einer vergangenen Epoche und wohl behütete Familienrezepte, ihre Geschichte und ihre kulinarischen Traditionen von zehn indischen Fürstenfamilien, Doch selbst Maharadschas Könige kochen nur mit Wasser, ein Großteil der Rezepte ist erstaunlich einfach und schmeckt auch von normalem Geschirr lecker! Tauchen Sie ein in eine Szenerie wie aus tausendundeiner Nacht und lernen Sie die Aromen Indiens kennen! Die besonders edle Ausstattung des Buches, mit Samtveloursbezug und Silberschnitt, einem Etikett mit Silberprägung und einer Einstecktasche für die Broschur mit den Kochrezepten macht diesen Prachtband nicht nur für Bücherfreunde zu einem Muss.

 

ISBN 978-3-8369-2090-2256 Seiten,
Hardcover geklappt, Rezeptteil eingelegt,
24,5 x 29 cm
€ 100,80,

2. Jürgen Schmücking, Arche de Wiskentale, A fette Sau, Gusto Edition, € 29,90 (439 Punkte)
3. Rob und Sophia Palmer, Zu Gast in Marokko, Callwey Verlag, € 41,10 (436 Punkte)
4. Catrin Neumayer, Carletto Ferrari, Echt. Fesch. Gekocht, Christian Verlag, € 29,99 (421 Punkte)
5. Ingrid Pernkopf, Renate Wagner-Wittula, Oberösterreichische Küche, Pichler Verlag, € 34,90 (416 Punkte)

 

Prix Prato Koch-Autoren-Kochbuch

1. Daniel Humm und Will Guidarara, Leo Robitschek, Nomad. Das Kochbuch mit Cocktailbuch, Matthaes Verlag, € 91,50 (498 Punkte)

Der Schweizer Spitzenkoch Daniel Humm gewährt ganz persönliche Einblicke in eines der kreativsten Fine Dining-Restaurants der USA. Das Buch enthält 160 innovative und fein abgestimmte Rezepte in Hochglanz-Optik für ein internationales Publikum. Daniel Humm versteht es, einfache aber sehr hochwertige Zutaten einzusetzen, seine Produkte immer wieder aufs Neue sehr kreativ und detailverliebt in Szene zu setzen. Eingebaut im hinteren Teil versteckt sich das NOMAD- Cocktailbuch, ähnlich wie man zu Zeiten der Prohibition den Alkohol in den Büchern geschmuggelt hat. 
ISBN: 9783875154146
530 Seiten

Leinenband, 27 x 20,5 cm
€ 89,00,

2. Konstantin Filippou, Konstantin Filippou, Eigenverlag, € 79,00 (496 Punkte)
3. Katharina Seiser, Richard Rauch, Die Jahreszeitenkochschule/ Winter, Christian Brandstätter Verlag, € 34,90 (491 Punkte)
4. Spitzenköche und Flüchtlinge, Hand in Hand, Ars Vivendi Verlag, € 34,90 (488 Punkte)
5. Jürgen Schmücking, Arche de Wiskentale, A fette Sau, Gusto Edition, € 29,90 (439 Punkte)

 

Prix Prato Kulinarikfotografie

1. Fotos: Per-Anders Jörgensen in: Konstantin Filippou, Konstantin Filippou, Eigenverlag, € 79,00 (144 Punkte)

Dieses Buch schreibt die persönliche Geschichte des steirischen Starkochs mit griechischen Wurzeln, dem Avantgardisten der Österreichischen Küche. Dieses Buch ist ein Journal der Welt. Es ist einerseits ein Kochbuch, in dem 80 Gerichte aus den letzten drei Jahren im Restaurant minutiös und wunderschön präsentiert und serviert wurden. Es erzählt aber auch die Zwischenräume aus denen Filippou die Inspiration bezieht, die einen Sternekoch ausmachen. Oft stellt ein Gericht eine Reise durch  ganz Europa dar. Manchmal treffen Nähe und Ferne, manchmal Vertrautheit und Exotik, manchmal einfach ein paar zum Sterben großartige Geschmäcker auf einander.

2. Fotos: Florian Bolk in: Wolfgang Müller, Wurst & Küche, Matthaes Verlag, € 51,30 (134 Punkte)
3. Fotos: Francesco Tonelli in: Daniel Humm und Will Guidarara, Leo Robitschek, Nomad. Das Kochbuch mit Cocktailbuch, Matthaes Verlag, € 91,50 (133 Punkte)
4. Fotos: Ashima Nraain in: Neha Prasada, Dinner mit den Maharadschas, Gerstenberg Verlag, € 100,80 (128 Punkte)
5. Fotos: Lutz Jäkel/Adrian Ehrbar in: Spitzenköche und Flüchtlinge, Hand in Hand, Ars Vivendi Verlag, € 34,90 (124 Punkte)

 

Prix Epikur des Zentrums für Gastrosophie der Uni Salzburg

Martin Kintrup, Festlich vegetarisch, Hölker Verlag

 

Prix Culinaire (Buchhandlung Büchersegler – Prix Prato für kulinarisch dominierte Literatur):

1. Elfie Schulz, Salon Elfie, Die Kunst des Kochens und der Gastfreundschaft, Eigenverlag, € 49,00
Seit Jahren ist Elfie Schulz als Gastgeberin exzellenter Dinner bekannt und beliebt. Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik waren bereits bei ihr zu Gast. Die fröhlichen Tafelrunden sind ebenso wie die servierten Gaumenfreuden eng mit dem Leben und dem reichen Erfahrungsschatz der Gastgeberin verbunden. Ein Essen im „Salon Elfie“ ist immer ein ganzheitliches Erlebnis. Ihre 143 Rezepte präsentiert Elfie Schulz in einem Buch, das nicht als reines Kochbuch zu verstehen ist: Kleine Geschichten der Gäste werden in die Gourmetfreuden ihrer Feste und deren Anlässe verwoben.

ISBN: 978-3-200-04729-7
272 Seiten
Hardcover, 26 x 19,5 cm, €, 49,00

 

 

2. Neha Prasada, Dinner mit den Maharadschas, Gerstenberg Verlag, € 100,80
3. Kew Gardens, Das Kochbuch, Gerstenberg Verlag, € 35,70
4. Diana Anfimiadi, Sonntag der beleuchteten Fenster. Eine kulinarische Biografie, Wieser Verlag, € 18,40
5. Daniela und Felix Partenzi, So kocht Umbrien, Gerstenberg Verlag, € 26,80

 

Prix Prato Traudi des Grazer Kinderbüros

1. Lilli kocht: Heidi Strobl, Birgitta Heiskel, Tyrolia Verlag, € 17,95
Kochen ist doch kinderleicht …
Das beweisen Heidi Strobl und Birgitta Heiskel bereits seit vielen Jahren mit „Lilli kocht“, einer Kinder-Koch-Serie, die im Wochemagazin „freizeit-Kurier“ ihre Heimat hat. Stets in vier übersichtliche Schritte gegliedert, mit einfachen Worten erklärt und von klaren Illustrationen begleitet stellt sich Lilli regelmäßig einer neuen kulinarischen Herausforderung, quer durch alle Menüpunkte und Jahreszeiten.
In diesem Buch wurde nun endlich eine umfangreiche Auswahl dieser beliebten Rezepte zusammengefasst. Ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken und daher dem Motto „Iss das, was gerade bei uns Saison hat“ verpflichtet sind diese nach Jahreszeiten geordnet. Ein Saisonkalender am Anfang jedes Großkapitels bietet einen hilfreichen Überblick, welche Gemüse- und Obstsorten gerade Erntezeit haben. Spannende Fragen, zuweilen von Lillis jüngerem Bruder Pauli gestellt, klären über bestimmte Begriffe, besondere Gemüsesorten oder Rezeptvarianten auf. Zusätzlich finden sich pro Kapitel auch weitere interessante Anleitungen, die in engem Zusammenhang mit dem Kochen stehen – etwa zum Anbau von Kartoffeln oder zum Ziehen von Keimlingen.
Dabei reicht die Bandbreite nicht nur von der Suppe bis zum Dessert, die Rezepte bieten auch eine gute Mischung an Schwierigkeitsgraden. Entsprechende Symbole geben Auskunft darüber, ob erwachsene Hilfe vonnöten ist.

ISBN: 978-3-7022-3564-2
138 Seiten
durchgehend farbig illustriert
Broschürt, 24 cm x 17 cm

€ 17,95

2. Eva Maria Lipp, Tischlein deck dich, av Buch, € 19,95
3. Angelina Paustian, Manga Kochbuch Bento, av Buch, € 19,95

 

Prix Prato Anerkennungen

Gerd Wolfgang Sievers

Von G’spritzten und Bochanem, Text und Rezeptausgabe, Edition Agentur Phönix

Eine kulinar-literarische Pionier Publikation als E-book

Kleine und größere, aber wichtige kulinarische Initiativen im Sinne der Integration

Bakaliko, <rotor>, steirischer herbst:

Geschichten KÜCHE, Ein Projekt im Rahmen von „Erzählungen aus der Ankunftsstadt“

Die Fabrikanten, interkultureller Gemeinschaftsgarten WACHSTUMSPHASE;

Rezepte der Gastfreundschaft, Kultur wächst durch Begegnung

 

Sowie knapp an Stockerlplätzen vorbei::

Spitzenköche und Flüchtlinge, Hand in Hand, Ars Vivendi Verlag, € 34,90