Galanacht der Gastronomie

Vergangenen Freitag lud der „Gastronomie Club Wien“ zur alljährlichen „Galanacht der Gastronomie“, ins prunkvolle Palais Ferstel. Kurt Gutenbrunner wurde mit der „Goldenen Cloche“ ausgezeichnet.

 Neben kulinarischen Genüssen des Palais Ferstel, musikalischen Leckerbissen der Axel Rot Band und einer Mitternachtseinlage des weltbekannten Saxophonist Andrew Young war die Krönung des exklusiven Abends die Verleihung der „Goldenen Cloche“ an einen verdienten österreichischen Koch, der mit seiner Kunst im Ausland die Gaumen der Welt begeistert. Nach Grössen wie Hans Haas, Sarah Wiener (2008), Eckard Witzigmann (2009) sowie Mario Lohninger (2010) wurde die ehrenhafte Auszeichnung heuer an den Starkoch Kurt Gutenbrunner (Foto links) verliehen.

Kurt Gutenbrunner bewies sein Können als Chef de Cuisine in New York im "Window's of the World" dem Restaurant "Mangostin" und der "Monkey Bar", sowie an der Seite von David Bouley. 1999 eröffnete er sein erstes Restaurant "Wallse" im West Village, das noch im selben Jahr mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde und bis heute die größte Auswahl an Österreichischen Weinen in Amerika hat. Seine Lokale sind geprägt von österreichischer Tradition, seine Erfolgsphilosophie ist eine Kombination aus Genuss und Kunst. Zu seinen neuesten Projekten zählt der Wahl-New Yorker das "Cafe Kristall" in Soho, das seit Herbst 2010 die New Yorker Society mit Österreichischen Köstlichkeiten verwöhnt.

weitere Infos: www.gastronomieclub.at