GenussKrone Österreich

Die GenussKrone Österreich, die allerhöchste Auszeichnung für regionale Spezialitäten, wird bereits zum fünften Mal vergeben.

Alle zwei Jahre zeichnet der Agrar.Projekt.Verein in den fünf Hauptkategorien „Brot“, „Fisch“, „Käse aus Kuh-, Schaf-, oder Ziegenmilch“, „Rohpökelwaren“ und „Obst“ die besten Produkte bäuerlicher Direktvermarkter aus. Der GenussKrone Österreich liegt ein zweistufiges System zugrunde, nur Produkte, die eine Top-Platzierung bei den Landesprämierungen erreichten, können nominiert werden. Das strenge Auswahlverfahren garantiert, dass nur die Besten der Besten mit der GenussKrone Österreich ausgezeichnet werden.

Bei der Bundessiegerehrung am 13. Juni 2016 in Wien werden die 25 besten heimischen Direktvermarkter und die beste Landwirtschaftliche Fachschule im Bereich Direktvermarktung mit der GenussKrone Österreich gekrönt.

Ausgewählt werden die GenussKrone-Bundessieger aus den LandesKronen-Preisträgern, die von den Landwirtschaftskammern der jeweiligen Bundesländer ausgezeichnet werden. Alle Betriebe, die mit der LandesKrone ausgezeichnet wurden, haben die Möglichkeit, beim bundesweiten Entscheid mitzumachen.

GenussKrone Landessieger

„Erstmals sind 263 GenussKrone Landessieger in 25 Kategorien für die GenussKrone Österreich nominiert. Aus acht Bundesländern nehmen 327 regionale Spezialitäten, davon 100 Obstprodukte, 50 Brote, 25 Fischspezialitäten, 83 Rohpökelwaren und 69 Käse aus Kuh-, Schaf-, oder Ziegenmilch, teil. Fast zwei Drittel aller teilnehmenden Betriebe sind Mitglied bei ,Gutes vom Bauernhof‘, dem Qualitätsprogramm der Landwirtschaftskammer für bäuerliche Direktvermarkter“, freut sich Sprecher des Cluster Direktvermarktung und GenussKrone Projektleiter ÖR Anton Heritzer.

Kärnten

Im Schloss Krastowitz bei Klagenfurt wurden die besten bäuerlichen Produkte in den Kategorien Brot, Fisch, Käse, Speck und Obstprodukte als „Landessieger GenussKrone 2016/17“ ausgezeichnet. 64 Landessieger haben nun die Möglichkeit ins Rennen um die GenussKrone Österreich zu gehen.

Oberösterreich

Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Karl Grabmayr konnte 50 oberösterreichische LandesKronen-Sieger mit 55 Spezialitäten für das Finale in Wien nominieren. Oberösterreich ist damit auch im GenussKronen-Finale gut vertreten. „Von den 327 eingereichten regionalen Spezialitäten kommen 55 aus Oberösterreich, das sind 17 Prozent“, freut sich Grabmayr über den Erfolg der oberösterreichischen Direktvermarkter.

Vorarlberg

21 bei Prämierungen bereits ausgezeichnete Produkte von 17 Betrieben aus Vorarlberg wurden von Karin Stecher „vor den Vorhang“ geholt. Doch zuerst überzeugten sich die rund 100 Besucher selbst von der Qualität und dem Geschmack der Produkte und verkosteten alle ausgezeichneten Produkte.

Tirol

Im Rahmen der GenussGala in der „HolzErlebnisWelt – FeuerWerk“ in Fügen wurden 37 bäuerliche Spezialitäten von 26 Betrieben mit der LandesKrone ausgezeichnet.

Steiermark

28 steirische Direktvermarkter und Spezialitäten-Vermarkter mit 34 Produkten sind im Rennen um die GenussKrone Österreich.

„Durch die Genusskrone soll die Qualität regionaler Lebensmittel weiter optimiert werden. Sie ist ein Kontrapunkt zum internationalen Einheitsgeschmack und fördert die Vielfalt regionaler Lebensmittel und die regionaltypische Verarbeitung“, unterstreicht der steirische Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher.

Niederösterreich

Im Rahmen einer feierlichen Prämierung wurden die Landessieger von Landesrat Stephan Pernkopf, LK NÖ-Vizepräsident Otto Auer, GenussKrone-Projektleiter Anton Heritzer und NÖ Obmann der Direktvermarkter Johann Höfinger vor den Vorhang gebeten. Auch heuer konnten 42 bäuerliche Betriebe mit 52 Produkten punkten.

 

 

Weitere Informationen unter www.genusskrone.at