Grazer Krauthäuptel-Bauern garteln mit 1.500 Grazer Kindern

Die Grazer Krauthäuptel-Bauern starten in die neue Saison mit den Kindern des Kindergartens KaiserFranz-Josef-Kai. Das Garteln mit den Jüngsten trägt Früchte. Gemeinsam mit 1.500 Kindern aus 21 Kindergärten wurden eigens angelegte Hochbeete mit den Grazer Krauthäuptel gepflanzt. Die Kinder können so miterleben, wie der Salat wächst und bei der entsprechenden Pflege auch geerntet und gegessen werden kann.Grazer Krauthäuptel-Bauern garteln mit 1.500 Grazer Kindern

„Die Erde zuerst kitzeln damit sie gelockert wird, dann streicheln damit das Saatbeet eben ist, die Pflanze nicht an den Ohren nehmen, sondern mit den Wurzeln in die Erde stecken. Und so wie wir etwas zum Trinken brauchen, geben wir den gesetzten Pflanzen mit einer kleinen Gießkanne Wasser“, leiteten die Grazer Krauthäuptel-Bauern die Kindergartenkinder zum Pflanzen an.

Landwirtschaftskammer Vizepräsidentin Maria Pein zeigte sich begeistert von dieser Aktion: „Unsere Bauern und Bäuerinnen sind Botschafter für gesundes und regionales Gemüse geworden. Sie haben die Jungpflanzen gemeinsam mit den Kindern gepflanzt und dabei viele Fragen beantwortet!“ 

 

Weitere Infos:

Grazer Krauthäuptel Rezepte - Kochen mit dem Grazer Krauthäuptel