Hausmittel aus Wald und Wiese

Gegen Erkältungen im Winter gibt es wirksame Hausmittel aus der Natur, wie Fichtenwipfelsirup, Tannenhonig oder Löwenzahnsirup. Doch das Wissen über die Herstellung solcher Hausmittel geht zunehmend verloren. Deshalb sucht "die umweltberatung" beim Rezeptwettbewerb 2010 die besten Rezepte mit Köstlichkeiten aus Wald und Wiese.

Wald und Wiese spenden uns das ganze Jahr über die Zutaten für köstliche Spezialitäten und wirksame Hausmittel.Die Natur bietet uns das ganze Jahr über Essbares: Kräuter vom Wegesrand, Wildobst, Pilze, etc. Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind Rezepte für Hausmittel gegen Erkältungen aktuell. Dipl. Päd.in Petra Nemec, Ernährungsexpertin von "die umweltberatung", erklärt: „Fichtenwipfelsirup und Tannenhonig wirken schleimlösend und kommen deshalb als Hausmittel bei Husten zum Einsatz. Die selbstgemachten Spezialitäten schmecken aber auch als Zusatz zum Tee oder als Brotaufstrich hervorragend.“ Den Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Früchte, Zweige und Kräuter sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

"die umweltberatung" sucht im Zuge ihres Rezeptwettbewerbes „Köstlichkeiten aus Wald und Wiese“ die besten und originellsten Rezepte mit Rohprodukten aus Wald und Wiese. Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf: „Das Wissen, wie man Produkte aus der Natur richtig verarbeitet und welche verschiedenen Einsatzmöglichkeiten unsere Pflanzen haben - vom Gewürz bis zum Heilmittel – soll auch den zukünftigen Generationen zur Verfügung stehen. Ich freue mich daher auf Ihre Einsendungen zum Rezeptwettbewerb!“

Weitere Infos sowie alles zum Rezeptwettbewerb: www.umweltberatung.at

Zu den Hausmittelrezepten der „umweltberatung“