Hochsaison für Obst von A bis Z - Tipps zum Haltbarmachen von Äpfeln und Zwetschken

Für alle, die heuer eine reiche Ernte einfahren konnten, hat "die umweltberatung" einige Tipps zur Konservierung von Aroma und Vitaminen. Äpfel und Zwetschken sind nämlich nicht nur frisch vom Baum, sondern auch in Form von Marmeladen, Chutneys oder Säften schmackhafte Vitaminbomben. 


Gesunder Snack - An apple a day keeps the doctor away!Das Lieblingsobst der ÖsterreicherInnen ist nach wie vor der Apfel. Rund 29 kg Äpfel werden pro Kopf und Jahr verspeist. Mit 70-100 kcal ist er eine vollwertige Zwischenmahlzeit, die den Transport in Rucksack oder Handtasche unbeschadet übersteht. An dem alten englischen Sprichwort „an apple a day keeps the doctor away“ ist also wirklich was dran. Denn „der Vitamin C-Gehalt stärkt das Immunsystem, der hohe Wassergehalt macht ihn zu einem guten Durstlöscher. Frucht- und Traubenzucker liefern schnell verwertbare Energie und steigern die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit. Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe senken den Cholesterinspiegel und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Die Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an und sorgen für die Ausscheidung von Giftstoffen“, so Dipl.Päd.in Petra Nemec, Ernährungsexpertin von "die umweltberatung".
Bei kaum einem anderen Obst gibt es außerdem eine so große Sortenvielfalt wie beim Apfel – rund 2.000 verschiedene Apfelsorten sind bekannt! Während einige davon (Boskoop, Bellefleur, Ontaria oder Champagnerrenetten) bis zum Frühling lagerfähig sind, sollte man andere schnell verbrauchen. Ob zu Saft gepresst, zu Marmelade eingekocht oder einfach in Spalten eingefroren, liefern sie das ganze Jahr über den Geschmack des Sommers!
Auch die Zwetschken sind jetzt erntereif. Sie enthalten wenig Fett und Eiweiß, dafür Carotin, die Vitamine B und C und reichlich Eisen. Nemec: „Die ideale Kalium-Natrium-Verbindung regt die Nierenfunktion an und reguliert den Blutdruck. Menschen, die zu geschwollenen Beinen neigen, schätzen die entwässernde Wirkung. Das optimale Verhältnis von Kalzium und Phosphor stärkt die Knochen und beugt Osteoporose vor.“


Weitere Infos: www.umweltberatung.at


• Apfelchutney - eine pikante Würzsoße

 
Zubereitungszeit: 45 min
Zutaten: 1 kg Äpfel, 4 Zwiebeln, 50 g frischen Ingwer, 100 g Rosinen, 1 TL Senfkörner, 2 TL Salz, 2 Prisen Cayennepfeffer, 1/2 l Apfelessig, 500 g Vollzucker
Zubereitung: Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und würfeln. Die Zwiebeln schälen und fein schneiden, den Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Alle Zutaten aufkochen und auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten köcheln lassen. Noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

 

• Zwetschkenmus aus dem Backofen - zum Einlagern


Zubereitungszeit: 1 h 10 min
Zutaten: 2,5 kg Zwetschken, 6 Gewürznelken, 4 Zimtstangen, 1/2 kg Zucker
Zubereitung: Zwetschken halbieren und entkernen. Mit Nelken und Zimtstangen in eine feuer-feste Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 30 Minuten erhitzen. 10 dag Zucker beifügen und wiederum 30 Minuten köcheln lassen. Dann den restlichen Zucker einrühren, wieder 30 Minuten köcheln lassen und das heiße Zwetschkenmus in vier saubere 1/2-Liter-Gläser füllen.