Hüttentour im steirischen Salzkammergut

Von Hütte zu Hütte im Ausseerland

Altausseersee Typische Schmankerln zwischen Koppenpass und Tauplitz

Schon im Vorjahr sind wir für Sie vom See auf den Berg gewandert – wir waren im oberösterreichischen Salzkammergut unterwegs, dessen zahlreiche Seen von sanften Almen und hohen Bergen umgeben sind. Diesmal setzen wir unsere alljährliche Hüttentour im steirischen Salzkammergut fort. In Bad Aussee, Altaussee, Bad Mitterndorf und Tauplitz haben wir je eine Hütte besucht, die ihre Gäste mit einer Jause aus regionalen Produkten oder anderen Spezialitäten verwöhnt.

Das Ausseerland – die Mitte Österreichs

Schon in der Monarchie zog es Adel und Bürgertum zur Sommerfrische ins Ausseerland. Am Grundlsee traf Erzherzog Johann das erste Mal seine Anna Plochl. Künstler, Politiker und allerhand Prominenz geben sich seit jeher im Ausseerland ihr Stelldichein, und viele haben sich mittlerweile als „Zwoaheimische“ dort angesiedelt. Als Urlaubsziel ist die mystische, geschichtsträchtige Region jedoch auch bei Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt. Die Vielfalt an Möglichkeiten erstreckt sich von Hochgebirgstouren und Klettersteigen im Toten Gebirge bis zu gemütlichen Wanderwegen im Tal oder rund um die Seen des steirischen Salzkammerguts.

Eingebettet zwischen der beeindruckenden Bergkulisse von Loser, Trisselwand und Scharnstein liegt der Altausseersee. Grundlsee, Toplitzsee und Kammersee sind noch malerischer zwischen Bergen und Almen eingekesselt. Kleinere Bergseen wie der Augstsee am Loser, der Vordere und Hintere Lahngangsee im Toten Gebirge oder die sechs Seen auf der Tauplitz ermöglichen auch im steirischen Salzkammergut diese beeindruckende Kombination von Wanderlust und „Seensucht“.

„Wenn ich den See seh’

Seewiese am Altausseersee … brauch ich kein Meer mehr!“ Das gilt für die malerischen Seen im Ausseerland ebenso wie für Hallstätter See oder Gosausee, wo die Berge scheinbar aus dem See herauswachsen. So spiegeln sich der schneebedeckte Dachsteingletscher oder die Trisselwand im Altausseersee. Die 3-Seen-Wanderung führt entlang des Grundlsees auf einem Promenadenweg nach Gössl, dann zum Toplitzsee, den man per Boot durchquert, um zum Kammersee zu gelangen. Zehn Gehminuten weiter findet sich der Traun-Ursprung, zurück führt der Weg am Südufer des Grundlsees. Auf dem Plateau der Tauplitzalm kann man gar eine 6-Seen-Wanderung unternehmen, wo man im Juli in einem Meer von blühendem Almrausch wandelt und im Herbst die wundervolle Aussicht weit oberhalb der Nebelgrenze genießen kann.

 

Weiterlesen:

Bad Aussee: Mitten in Österreich - Schutzhütte Koppental

Altaussee: Sommerfrische hat hier Tradition - Jagdhaus Seewiese

Bad Mitterndorf: Am Fuße des Grimmings - Singerhauserhütte

Tauplitz: "Eingang" ins Ausseerland - Steinbrecherhütte

 

Weitere Infos:

Almhütte Rezepte | Hüttengaudi Rezepte

 

 

Rezepte:

Topfen-Schwarzbeer-Strudel

Öderner Apfelradln

Steirerkäsnockerln

Hasenöhrln aus Erdäpfelteig mit Sauerkraut