Hygiene bei Lebensmitteln und Haushaltsgeräten - darauf sollte geachtet werden

Um etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun, sollte man auch auf seine Ernährung achten. Diese Tatsache ist hinlänglich bekannt, doch manchmal ist das gar nicht so einfach. Schließlich kommt es nicht nur darauf an, dass man möglichst ausgewogen und vitaminreich isst, sondern die entsprechenden Lebensmittel müssen auch vernünftig gelagert und aufbewahrt werden. Was nützt einem das eigentlich gesündeste Lebensmittel, wenn es durch schlechte Hygiene oder falsche Zubereitung viel von seinen guten Eigenschaften verliert?


Lebensmittelhygiene Im Haushalt bedeutet das, dass besonders auf die Lebensmittelhygiene ein besonderer Fokus gelegt werden sollte. Natürlich müssen vor allem Betriebe, die Essen verkaufen oder verarbeiten, auf eine strenge Hygiene achten, die auch durch eine Verordnung festgeschrieben ist. Dabei geht es um viele verschiedene Punkte. Zum einen ist die Verarbeitung wichtig, zum anderen aber auch die ständige Qualitätskontrolle, die Lagerung und die Zubereitung. Schließlich darf der Endverbraucher keinem Gesundheitsrisiko ausgesetzt werden.

Im eigenen Haushalt unterliegt man diesen Vorschriften zwar nicht, möchte man sich und seine Familie aber nicht gefährden, sollte man trotzdem auf einige Punkte acht geben. Lebensmittel sind der ideale Nährboden für Mikroorganismen. Manche von ihnen können Krankheiten oder Vergiftungen hervorrufen. Damit es gar nicht so weit kommt, ist es wichtig, die Lebensmittel richtig aufzubewahren. Das beginnt beispielsweise bei der richtigen Kühlung. Manche Nahrungsmittel sollten gekühlt aufbewahrt werden, damit sich Mikroorganismen und Bakterien nicht so schnell vermehren können. Wie lange verschiedene Dinge haltbar sind, hängt auch stark von der Verarbeitung ab. Geräucherte Mettwurst kann beispielsweise um einiges länger gehalten werden, als frische Wurst. Unbedingt in den Kühlschrank gehören auch Milchprodukte sowie Gemüse.

Doch mit der richtigen Lagerung allein, hat man noch längst nicht alles für eine ausreichende Lebensmittelhygiene getan. Denn viele Bakterien und Verunreinigungen im Haushalt sind gar nicht primär auf den Nahrungsmitteln zu finden. Vielmehr sollte man auch die Schwämme, Messer und Elektrogeräte einer Küche im Blick haben. In einem Haushalt ist es wichtig, die Werkzeuge und Haushaltsgeräte immer möglichst sauber zu halten, besonders dann, wenn man mit Nahrungsmitteln zu tun hat. Ein verunreinigtes Messer kann Bakterien auf das Essen übertragen und somit gleichermaßen zu gesundheitlichen Problemen beitragen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist aber auch die eigene Hygiene. Bevor man mit Lebensmitteln arbeitet, sollten die Hände gut gereinigt werden, um eine Verunreinigung über diese auszuschließen.