Infos zur Herstellung von Farbeiern

Zum Färben werden Eier von möglichst jungen Hennen mit einer kompakten Schale verwendet, damit beim Kochen möglichst wenige zerspringen.

Der Kochvorgang
Die Eier werden unter besten hygienischen Bedingungen in Wasserdampf gekocht. Durch eine feine Abstimmung von Temperatur und Kochzeit erreicht man die optimale Kochqualität. Das Eiweiß gerinnt völlig, während der Dotter einen wachsig-weichen Kern behält, wodurch das Ei sein ganzes Aroma entfalten kann.

Der Färbevorgang
Die Spritztechnik: Bei dieser Technik werden die Eier unmittelbar nach dem Kochvorgang gefärbt. Dabei wird während einer Drehbewegung mit mehreren Spritzdüsen aus unterschiedlichen Richtungen gleichzeitig Farbe aufgetragen. Die Farbgebung über die Spritzdüsen ist frei wählbar. Daher ist es möglich, die Eier jeweils mit einer oder mehreren Farben zu besprühen. So entstehen das klassische und das regenbogen-färbige Osterei.

Die Ostereierfarben
Die Ostereier werden ausschließlich mit zugelassenen Lebensmittelfarben gefärbt. Der Eierfarbenlack wird aus Schellack oder Kopal hergestellt:
* Schellack ist ein Harz, das durch den Stich der Lackschildlaus in Feigen- oder Akaziensträucher entsteht. Der getrocknete Schellack wird von den Sträuchern abgekratzt, in hochprozentigem Alkohol aufgelöst, und die entsprechenden Farbpigmente aus natürlichen Farben werden beigemengt.
* Kopal ist ein Baumharz, das in subtropischen Ländern gewonnen wird. Dazu wird eine bestimmte Baumart angeritzt und die austretende Flüssigkeit aufgefangen. Nachdem das Harz bis zu einem bestimmten Grad erhärtet ist, wird es entwachst und wie der Schellack in hochprozentigem Alkohol aufgelöst und mit natürlichen Farbpigmenten versetzt.

Die Haltbarkeit von Ostereiern
Durch den sterilen Kochvorgang und den Eierfarbenlack, der das Eindringen von Bakterien verhindert, ist das Ei bei unverletzter Schale und kühler und trockener Lagerung mindestens sechs Wochen haltbar. Wir empfehlen jedoch eine Aufbrauchfrist von maximal vier Wochen, da das Ei durch eine lange Lagerung an Geschmack verliert.

Mehr über Ostereier erfahren Sie unter:

 

  • www.ezg-frischei.at
  • www.ama.at
  •  

    Zu den Eier Rezepten