Italienischer Genuss für die Vorweihnachtszeit

Was wäre Weihnachten ohne köstliche Süßigkeiten zum Verschenken oder zum Genießen mit den Liebsten. Doch nicht nur die traditionelle österreichische Küche hat hier einiges zu bieten, es lohnt sich auch, einen Blick auf die typischen weihnachtlichen Süßspeisen unserer Nachbarn zu werfen.

Für Liebhaber des traditionellen, italienischen Weihnachtsgebäcks ist der Panettone ein unverzichtbarer Bestandteil des Weihnachtsfests. Sein Ursprung liegt in Norditalien. Bereits im 2. Jh. wurde er als eine Art Brot, verfeinert mit Hefe, Honig, getrockneten Trauben und Kürbis, gegessen. Im 8. Jh. war der Panettone als Brotspezialität aus Weizenmehl, Eiern, Zucker und getrockneten Trauben bekannt. Letztere dienten als Symbol für den Wunsch nach Reichtum und Geld. Unter den zahlreichen Genießern des Panettone finden sich viele historische Persönlichkeiten wie der italienische Poet Alessandro Manzoni, der österreichische Fürst Metternich und Papst Pius IX und auch heute fehlt der Panettone zu Weihnachten in keinem italienischen Haushalt.

Mit den Panettone-Spezialitäten von Hausbrandt kann sich jetzt jeder ein Stück italienische Weihnachts-Tradition ins eigene Heim holen. Erhältlich ist der Panettone in 2 Sorten. Der Panettone Glassato besteht aus Hefeteig mit Vanillearoma, süßen Rosinen und kandierten Früchten, glasiert mit einer Krokantglasur aus Haselnüssen und gerösteten Mandeln.


Der Teig des Panettone Delice verfügt über das delikate Aroma sizilianischer Orangen.
Besonders gut harmonieren die Panettone-Spezialitäten mit dem Kaffee von Hausbrandt.

Und auch wer nicht so gerne Süßes mag, muss nicht auf italienischen Weihnachtsgenuss verzichten. Das „Birra d’Inverno“ von Theresianer Bier, der Schwesterfirma von Hausbrandt, schmeckt leicht würzig mit zarten Röstaromen, rundem Körper sowie Trockenfruchtaromen und stillt die Sehnsucht nach Wärme und Geborgenheit in der kalten Jahreszeit.

Erhältlich sind die Produkte in allen Wein & Co Filialen. Näheres unter www.weinco.at

weitere Infos: www.hausbrandt.com