Tipps zum Kartoffeln kochen

Kartoffeln kochen

Mit Schale oder ohne Schale? Wie lange sollten Kartoffeln kochen? Wie viel Wasser und wie viel Salz brauche ich? Wir haben die besten Tipps zum Kartoffeln kochen hier zusammengefasst. 

 

kartoffeln schälen Kartoffeln mit oder ohne Schale kochen? 

Es spricht absolut nichts dagegen, die Schale von Kartoffeln mitzuessen. Bei Heurigen (jungen Kartoffeln) reicht es, die noch sehr dünne Schale ein wenig abzuwaschen und trocken zu tupfen. Bereits grün verfärbte Stellen bei etwas älteren Kartoffeln sollten vor dem Kochen großzügig entfernt werden. Da unter der Schale viele wichtige Nährstoffe liegen, empfiehlt sich das Kochen der Erdäpfel mit Schale.

Wie lange müssen die Kartoffeln kochen?

Als Faustregel gilt: Erdäpfel brauchen ungefähr 15-25 Minuten, um gar zu sein, je nach Größe der Knolle und abhängig von der jeweiligen Sorte. Festkochende Erdäpfel brauchen ein paar Minuten länger als mehlige Kartoffeln. Ob die Kartoffeln durch sind, testen Sie am besten indem sie mit einer Gabel hineinstechen. Fällt die Kartoffel von der Gabel, ist sie durch. 

 

Wichtig ist, immer nur gleich große Kartoffeln zu kochen, da diese dann die selbe Garzeit haben. Je kleiner die Kartoffeln vor dem Kochen geschnitten werden, umso schneller sind diese durch.

 

Kartoffeln kochen - So geht's

Die Kartoffeln gut abspülen und in einem Topf mit so viel kaltem Wasser aufsetzen, dass sie knapp bedeckt sind. Ungefähr 1 EL Salz zum Salzwasser hinzufügen und bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Temperatur reduzieren und die Erdäpfel köcheln lassen.  Wurden die Kartoffeln mit Schale gekocht, vor dem Schälen mit kaltem Wasser abschrecken.

 

Weitere Infos:

Reis perfekt kochen

Nudeln al dente kochen

Erdäpfel kochen