Küche der LFS Warth mit zwei Kesseln ausgezeichnet

Am 6. Mai 2009 ist die Schulküche der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth mit zwei Kesseln ausgezeichnet worden. „Unserer Küche wurde genau unter die Lupe genommen nach der international anerkannten Kesselmethode zertifiziert“, informiert Küchenleiterin Brigitta Stangl.

Küchenleiterin Brigitta Stangl (2.v.l.) und ihr Team freuen sich über die Auszeichnung mit zwei Kesseln für die Schulküche. „Durch dieses ausführliche Analysesystem können Arbeitsabläufe noch besser gestaltet werden, um den Schülern und Kursteilnehmern ein optimales Service bieten zu können“, so Stangl. „Die gute Arbeit des Küchenteams wurde durch diese Auszeichnung nun offiziell bestätigt“, freut sich Direktor DI Wolf Wallner.

Kessel statt Hauben

Auszeichnungen wie „Hauben“ und „Sterne“ sind von der Gastronomie her bekannt. Für Großküchen werden so genannte „Kesseln“ vergeben. Diese weltweit angewandte Methode wurde dazu entwickeln, um Qualitätsstandards transparent zu machen. Die Bewertung mit „Kesseln“ entstand auf Wunsch der Küchenverantwortlichen, um die Leistung gegenüber den Kunden sichtbar zu machen. Die vier Bereiche Qualität, Marketing, Mitarbeiter und vor allem Wirtschaftlichkeit wird genau analysiert und ausgewertet. Für die Geschäftsführung, wie auch für die Mitarbeiter, sind die Ergebnisse leicht verständlich und nachvollziehbar.

Der „Gastromed-Kessel“ ist in seiner Form und Struktur die einzige Zertifizierung von Einrichtungen der Betriebsgastronomie, Krankenhausverpflegung, Schulküchen und der Verpflegung von Seniorenresidenzen weltweit. In Österreich wurden seit 2005 bereits 150 Großküchen bewertet. Infos unter www.gastromed.at .