LatteStar 2009: Österreichs beste Milchschaumkünstler gesucht

Zum zweiten Mal, diesmal mit Kooperationspartner Jacobs Kaffee, sucht die AMA die originellsten Milchschaumkreationen. Einsendeschluss ist der 30. Mai. Dem Gewinner des Wettbewerbs winkt ein Italienurlaub.

Bereits 800 Milchschaumkünstler rangen im Vorjahr beim ersten Wettbewerb um den Titel LatteStar 2008 und die Begeisterung ist seither stark angewachsen. Nun wird jener kreative Kopf gesucht, der 2009 die originellsten Kunstwerke in den Milchschaum zaubert. Ab sofort kann jeder das Foto seines Milchschaumkunstwerks auf www.LatteStar.at hochladen und sich Tipps vom Latte-Star-Staatsmeister Georg Branny holen.

Unter den Teilnehmern werden täglich 10 Goodie-Packs mit Tassen, Gläsern, Milchschäumern uvm. verlost. Am 30 Mai kürt eine fachkundige Jury schließlich den glücklichen Gewinner, der sich über eine Italien-Reise für 2 Personen freuen darf. Unter den 10 Top Platzierten gibt es außerdem Jahresvorräte Jacobs Caffè Crema, einen Kaffeevollautomaten von Bosch oder VIP-Tickets für die legendäre Fête Blanche zu gewinnen.

Die Kunst Caffè Latte oder Capuccino so zuzubereiten, dass der Milchschaum ein Muster oder Bild ergibt, wird als Latte Art bezeichnet. Gießen, Zeichnen oder Ziehen und Carving, wo durch das dreidimensionale Arbeiten mit dem Schaum besondere Kunstwerke entstehen, sind die Techniken der Profis. Aber auch mit Freestyle-Techniken wie Streuen oder Schichten können Anfänger herausragende Ergebnisse erzielen. Der perfekte Milchschaum als Basis ist aber in jedem Fall das Um und Auf der Latte Art. Frischmilch eignet sich dafür, laut Peter Hamedinger, AMA-Manager für Milch und Milchprodukte, durch ihre Konsistenz am besten. „Ist der Milchschaum einmal feinporig geschlagen, kann’s schon losgehen. Und Gewinner ist sowieso jeder, der das Überlebensmittel Milch täglich genießt“, ergänzt der Experte.

 

Kochen und Backen mit Kaffee