myProduct.at holt sich KASTNER mit an Board

Seit mehr als 5 Jahren engagiert sich myProduct.at für neue Wege im Versand österreichischer Spezialitäten und Handwerksprodukte: Der 18. März 2015 war ein ganz besonderer Tag für das myProduct.at-Team, denn per Videobotschaft wurde die Fusion mit dem österreichischen Lebensmittel-Großhändler KASTNER bekannt gegeben.

Als erster offizieller Lebensmittelversandhandel Österreichs sorgte myProduct.at bereits beim Onlinegang für Aufsehen und konnte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der größten Onlinevertriebskanäle für österreichische Produkte entwickeln. Jetzt hat myProduct.at den nächsten Schritt gewagt, seit 18. März kooperiert myProduct.at mit dem Lebensmittel-Großhändler KASTNER. Auf authentische Art und Weise gaben die Geschäftsführer Rainer Neuwirth (myProduct.at) und Christof Kastner (KASTNER) in einer knapp zweiminütigen Videobotschaft ihre Zusammenarbeit bekannt.

Wir kämpfen für die bestmögliche Wertschöpfung in Österreich

"Knapp die Hälfte der in Österreich generierten Onlineumsätze gehen an ausländische Unternehmen. Ziel der neuen Kooperation ist, neben dem Ausbau des Angebots und der Serviceleistung, auch den Onlineeinkauf in Österreich so einfach und bequem wie möglich zu gestalten. Nur so schaffen wir es, auch die bestmögliche Wertschöpfung im eigenen Land und damit bei heimischen Betrieben zu halten und Arbeitsplätze zu sichern." – so Rainer Neuwirth.

Dran bleiben

Regelmäßiges Vorbeischauen auf myProduct.at lohnt sich, denn wöchentlich wird das Sortiment um tolle österreichische Spezialitäten und Handwerksprodukte erweitert - natürlich wird über Neuerungen wie gewohnt auch auf dem Unternehmensblog sowie auf der Facebookseite von myProduct.at informiert.

Die Geschichte zu myProduct.at

Studenten haben einfach immer Hunger. So war’s auch im Februar 2009 - wir (Michael Schruef, Rainer Neuwirth, Thomas Poscher) hatten Hunger nach mehr! In unserer Wieselburger Studenten WG haben wir uns was Gscheites vergönnt und von Zuhause mitgebrachte Kostbarkeiten füllten unsere Bäuche. Glück gehabt, denn wir haben alle Wurzeln in der Landwirtschaft. „A gscheits Gsöchts“, selbstgebackenes Brot, Kas’ und Marmelade – alles aus eigener Hand war mit von der Partie. Nur, wie’s eben so ist wenn Männer Hunger haben, irgendwann war’s vorbei mit den Vorräten. Das Problem: Die elterlichen Höfe sind nicht gleich um’s Eck. Doch genau dieser Entfernung verdanken wir unseren Geistesblitz! Wir wollten heimische Qualitätsprodukte von österreichischen Produzenten einfach für alle zugänglich machen, von Lebensmitteln, übers Handwerk bis zu echten Raritäten – und v.a. auch direktes Lieferservice nach Hause anbieten.

Weitere Informationen sowie den Onlineshop finden Sie auf der Homepage von myProduct.at