Nachhaltige Wochen 2007 – Klimaschutz mit Genuss!

Klima schützen und ohne Reue genießen, das ist möglich, wie die Initiative „Nachhaltige Wochen“ zeigt, die bereits zum vierten Mal vom 15. September bis 15. Oktober 2007 in ganz Österreich stattfindet.

Unter dem Motto „Bewusst kaufen. Besser leben“ weisen 28 renommierte Handelsketten mit rund 8.000 Filialen gezielt auf Produkte mit ökologischem und sozialem Mehrwert hin.
Die Idee der Nachhaltigen Wochen besteht darin, den Konsumenten und Konsumentinnen zu verdeutlichen, dass jeder Einzelne durch bewusstes Einkaufen sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun kann. Für mehr Transparenz beim Griff ins Regal sorgt daher die Aktionsmarke „Das bringt´s. Nachhaltig.“, mit der der Handel genau definierte Produkte ausloben darf.

Der österreichische Handel – Schaufenster für regionale Vielfalt und Umweltschutz
 Statt Preisdumping und hartem Konkurrenzkampf stehen gemeinsame Anliegen wie regionales Wirtschaften, Bioprodukte, fairer Handel, Ressourcen einsparen und Bewusstseinsbildung im Vordergrund.
Denn Lebensmittel aus der Region sichern heimische Arbeitsplätze und die kürzeren Transportwege schonen das Klima. Für regionale Qualitätsprodukte sorgen auch heimische Bauern und Fleischverarbeiter, die dem internationalen Trend hin zur Massentierhaltung mit hochwertigem Markenfleisch aus regionaler, artgerechter Tierhaltung entgegenwirken.

Der Handel wirbt mit über 30 Millionen Stück an Aktionsflugblättern, Anzeigen, Plakaten und Regalhinweisen in den Geschäften. Mehr als eine Million offizielle staatliche Info-Folder, die im Handel aufliegen, informieren begleitend die Bevölkerung.

Die „Nachhaltigen Wochen 2007“ sind eine Initiative des Lebensministeriums, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium, dem Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend und dem österreichischen Einzelhandel sowie den Gewerbebetrieben. Die Bundesländer Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg und Steiermark sowie die Wirtschaftskammer Oberösterreich unterstützen ebenfalls die Aktion.

Mehr Infos finden Sie ab 10. September unter www.nachhaltigewochen.at.