Neu, fruchtig und süß – Der Mostviertler Birnensenf

Die neue Spezialität unter den selbstgemachten Naturprodukten von Mostbaron Toni Distelberger aus Amstetten ist nicht nur ein idealer Jausensenf, sondern passt auch ausgezeichnet zu Steak, Fondue und Wildgerichten.

Rechtzeitig zum Fest bringt Mostbaron Toni Distelberger den Mostviertler Birnensenf auf den Markt.Mostbaron Toni Distelberger nennt drei gute Gründe für seinen Mostviertler Birnensenf. Erstens darf zu einer herzhaften Jause beim Moststraße-Heurigen ein Senf mit regionalem Bezug nicht fehlen. Zweitens lag es nahe – da Senf im Wesentlichen aus gemahlenen Senfsamen und Essig gemacht wird – mit dem hauseigenen Birnen-Balsamico-Essig einen speziellen Birnensenf zu probieren. Als fruchtig-süße Ergänzung wurde der Senf noch mit Birnenstücken verfeinert. Außerdem – und das ist der dritte Grund – ist Toni Distelbergers Freude am Experimentieren, die seinen Gästen mittlerweile schon eine beachtliche Anzahl an selbstgemachten Obstprodukten rund um die Mostbirne beschert hat, noch immer ungebrochen. Neben verschiedenen Mosten, Säften und Schaumweingetränken umfasst das Angebot an hausgemachten Mostspezialitäten verschiedene Essigsorten, Liköre und Schnäpse, Mostschokolade, Marmeladen und Chutneys.

Der Mostviertler Birnensenf ist beim Mostbauernhof Distelberger, bei „Most & Kost“ in Amstetten, im Bauernladen der Familie Danner und weiteren Moststraße-Betrieben erhältlich.

Mehr Infos: www.distelberger.at