Oberösterreichische Almhütten und ihre typischen Schmankerln

…vom See auf die Alm…

Hüttentour mit Seeblick

Hallstatt Herbst

Für die einen ist ein Urlaub am See die bevorzugte Wahl. Andere zieht es in die Berge, wo sie von Almhütte zu Almhütte wandern oder Hochgebirgstouren unternehmen können. Warum aber nicht beides verbinden? Gerade die Seen in Oberösterreichs Salzkammergut sind teils von sanften Almen, teils von hohen Bergen umgeben.

Der Berg steht Kopf

Manchmal wirkt es gar, als ob die schroffen Gebirgszüge (oder Ortschaften wie Hallstatt) direkt vom Seeufer aus steil nach oben streben würden. Dementsprechend beeindruckend sind die Spiegelbilder, die sich auf den Wasseroberflächen der Salzkammergut-Seen zeigen. Bergspitzen, Almkuppen, Kirchtürme und Häuser wachsen quasi kopfüber aus dem hellblauen Sommerhimmel, der sich im See spiegelt. Dieser Anblick ist Balsam für die Seele, die man bei beschaulichen Spaziergängen an Gewässern besonders gut baumeln lassen kann. Der doppelte Anreiz, den Seen in Gebirgslagen bieten, ist jedoch die zusätzliche Möglichkeit, auch jederzeit Wanderungen auf den vielen Almen rund um die Seen unternehmen zu können.

„Seensucht“ & Wanderfreuden

Badstubn Hütttn Wir waren diesmal für Sie im oberösterreichischen Salzkammergut unterwegs. Vier Seen – Attersee, Traunsee, Gosausee und Hallstätter See – waren unsere Ausgangspunkte. Dort haben wir jeweils eine Alm ausgesucht, die vom See aus mehr oder weniger leicht zu „erwandern“ ist. Der Seeblick, den man teilweise schon auf dem Wanderweg erhaschen, teilweise von der Alm aus genießen kann, lohnt den Aufstieg allemal. Und zur Stärkung kehrt man dann in eine der Almhütten ein und wird mit köstlichen Schmankerln verwöhnt.

Die Almhütten, die wir besucht haben, bieten für die Region typische Gerichte an, die wir verkostet haben und wärmstens empfehlen können. Und wenn Sie es heuer nicht schaffen, eine dieser Hütten zu besuchen, dann können Sie die Köstlichkeiten zumindest zu Hause nachkochen …

Hüttentour mit Seeblick:
Rezepte:
Weitere Infos: