Österreicher aßen 2007 rund 42 Millionen Stück LGV-Paprika

LGV verzeichnet ein Umsatzplus von 9,8 (+37 %) Millionen Stück im Vergleich zum Vorjahr Verkauf der Tricolore Paprika.  

Jeder Österreicher aß 2007 durchschnittlich 1,18 Kilogramm heimische Paprika. Ab sofort sind die heimischen Paprika aus dem Anbau der LGV-Frischgemüse wieder am Markt erhältlich. Paprika zählt neben Tomate und Gurke zu den beliebtesten Fruchtgemüsesorten der Österreicher. Laut dem aktuellen Lebensmittelbericht stieg der Paprikaverbrauch im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Prozent an. Dies belegen auch die Verkaufszahlen der LGV-Frischgemüse, dem größten heimischen Frischgemüse-Nahversorger: 2007 aßen die Österreicher rund 42 Millionen Stück LGV-Paprika.

Schönes buntes Fruchtgemüse
 In der LGV-Frischgemüsesaison 2007 wurden 13,2 Millionen Stück roter Paprika und 11,1 Millionen Stück gelber Paprika verkauft. Der rote und gelbe LGV-Paprika konnten eine Verkaufssteigerung von je 35 Prozent Plus für sich verbuchen. Mit einem Umsatz von 211 Tausend Stück startete die orangefarbige Paprikainnovation in die Frischgemüsesaison 2007.

Ernährungstipps Paprika
 Der Paprika gehört zu den Fruchtgemüsearten und wird zur Familie der Nachtschatten-gewächse gezählt. Obwohl die Frucht umgangssprachlich und kulinarisch als Schote bezeichnet wird, ist sie botanisch gesehen eine Beere. Paprika wächst auf einjährigen Pflan-zen und besitzt eine enorme Farben- und Formenvielfalt. Die heimische Paprikasaison reicht von Februar bis Mitte November und wird von dem grünen Paprika eröffnet, da dieser als erster seine volle Erntereife erreicht. Er ist daher knackiger, etwas bitterer und herber als der gelbe, orange oder rote Paprika. Diese überzeugen wiederum durch süße-ren Geschmack. Paprika sorgt nicht nur für Farbe auf den Tellern, sondern besitzt außerdem einen besonders großen Gesundheitswert.

Vitaminkick durch Paprika
 Der ausgereifte grüne Paprika enthält hervorragend auswertbare Vitalstoffe und versorgt den Körper - vor allem im Frühjahr - mit dem nötigen Vitamin-C-Kick. Mit nur 30 Kalorien pro Stück ist er der kalorienärmste Vertreter seiner Art, gefolgt vom gelben mit 45 und schließlich vom roten mit 55 Kalorien pro Stück. Grüner Paprika ist unter anderem reich an Vitamin A und trägt zum Wachstum und Aufbau von Haut und Schleimhäuten bei. Der in der gelben Paprika enthaltene Stoff Rutin verlangsamt den Alterungsprozess und Vitamin C wirkt zusätzlich durchblutungsfördernd. Der Rote Paprika ist wie der gelbe aus-gereift und schmeckt süßlich. Seine Inhaltsstoffe wirken gefäßabdichtend und stimulieren zusätzlich das Immunsystem. Ein Qualitätsmerkmal ist die feste, straffe und glänzende Fruchthaut. Frischer Paprika hält sich bei Zimmertemperatur zwei bis drei Tage, im Kühlschrank rund eine Woche. Der LGV-Paprika Mix präsentiert sich seit Mitte Mai in der neuen bunten Paprikatasse. Auf der Tasse finden sich Tipps rund um Lagerung, Anwendung und Nährwertkennzeichnung.

Über LGV-Frischgemüse
Die LGV-Frischgemüse ist die Erzeugerorganisation von 300 Gemüsegärtnern aus der Region Wien, Niederösterreich, Burgenland, wobei die Genossenschaft im Burgenland mit der SGV-Sonnengemüse Vertriebsgesellschaft kooperiert. Mit 60 Prozent Marktanteil ist die LGV-Frischgemüse Österreichs größter Nahversorger im Frischgemüse-Bereich. Hauptprodukte unter den 40 Gemüsearten sind Tomaten, Gurken, Paprika, Salat, Radieschen und Küchenkräuter. Insgesamt verkauft die LGV-Frischgemüse jährlich rund 50.000 Tonnen frisches Gemüse in ganz Österreich.

Mehr über die LGV

 

Weitere Infos: