Österreichisches Sojasauce-Kochbuch bei den “Gourmand World Cookbook Awards 2010” ausgezeichnet

Aus über 7000 Einreichungen weltweit wurde das Kochbuch „Geschmack verbindet. Zeitgemäße österreichische Küche mit Sojasauce“ in der Kategorie „Corporate Cookbook“ als das Beste in Österreich ausgezeichnet.

Andreas Wojta, Joachim Gradwohl, Herausgeber der Edition A La Carte Christian Grünwald, Sohyi Kim, Josef Haslinger bei der Kochbuchpräsentation im Restaurant Meinl am Graben (Okt.2009). Foto: Kikkoman Von 3.-6. März 2011 lockte die Pariser Cookbook Fair wieder Aussteller aus über 40 Ländern und Besucher aus der ganzen Welt in die Stadt der Liebe. Ein besonderes Highlight der Messe war die Verleihung der „Gourmand World Cookbook Awards 2010“. Heuer wurde das Österreichische Sojasauce-Kochbuch, das in Zusammenarbeit mit der Firma Kikkoman entstanden ist, und für das Starköche wie Sohyi Kim, Joachim Gradwohl, Christian Petz und Andreas Wojta sowie der Patissier Josef Haslinger zur Sojasaucen-Flasche gegriffen haben, als bestes „Corporate Cookbook“ in Österreich geehrt. Von Rindsrouladen über geschmortes Beiried, gekochten Tafelspitz und gebackenen Karpfen bis hin zu Schinkenfleckerln, Reisfleisch oder Gulasch zeigt sich eines ganz klar: Sojasauce steht den österreichischen Klassikern äußerst gut zu Gesicht. Sie lässt die Kruste beim Schweinsbraten oder bei der Ente schön braun und knusprig werden und sorgt für tolle Farbe und wunderbares Aroma bei sämtlichen Saucen. Ob Salat oder Suppe, Gemüsegericht oder Fleischgang, Sojasauce kommt immer häufiger als Salzersatz und universelle Würzsauce zum Einsatz. Kikkoman Sojasauce Süß kann in pikanten Gerichten wie Krautfleckerln oder Paradeisersauce anstelle der üblichen Prise Zucker verwendet werden und peppt so manches Dessert auf. Staunen lässt auch der Kaiserschmarren, der mit einem Schuss süßer Sojasauce im Teig besonders vollmundig gelingt.

Weitere Infos: www.kikkoman.at