Oststeirische Herzkirsche nun bei Spar erhältlich

15 Obstbauern aus den Bezirken Weiz, Fürstenfeld und Hartberg leisten Pionierarbeit. In ihren Obstgärten reifen köstliche „Oststeirische Herzkirschen“. Sie überzeugen durch Frische, außergewöhnlichen Geschmack und kurze Transportwege, denn sie sind ab sofort bei Spar erhältlich.

Anna freut sich über die ersten oststeirischen Herzkirschen. Sie steht für eine besonders hochwertige und gut schmeckende, reif geerntete Kirsche aus steirischem Anbau. SPAR bestärkt damit einmal mehr das Bekenntnis zur heimischen Landwirtschaft und setzt mit der „Oststeirischen Herzkirsche“ auf ein Produktsegment, welches nach der Ernte nur für kurze Zeit – von Ende Juni bis Ende Juli – erhältlich ist. Dies ist umso bedeutsamer, weil ein großflächiger Anbau von Kirschenbäumen in der Steiermark noch Neuland ist. „Ihr Geschmack, die kurzen Transportwege, Frische und Qualität überzeugen“, betonte Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Hans Resch.

80 Tonnen Oststeirische Herzkirschen
 SPAR bezieht die „Oststeirische Herzkirsche“ von Frutura, einer Vertriebsgesellschaft aus Hartl bei Kaindorf. Deren Aufgabe ist es, durch einen gemeinsamen Marktauftritt das Angebot an Kirschen zu bündeln. SPAR ist exklusiver Abnehmer der rund 80 Tonnen.

SPAR ist Exklusiv-Abnehmer
„Wir wollen mit umsichtiger Arbeit und Vermarktung eine hochwertige Qualität für unseren Exklusiv-Abnahmepartner und für die Konsumenten“, bringt Manfred Hohensinner, Geschäftsführer von „Frutura“ seine Ziele auf einen Punkt. „SPAR hat uns für eine Schwerpunktaktivität die Fix-Abnahme von über 80 Tonnen Kirschen zu einem sehr fairen Preis zugesichert“, freut sich der Sprecher der Kirschen-Bauern, Franz Riegler aus Etzersdorf bei Weiz.

Mehr über Spar

 

Zu den Kirschrezepten