Pikanter Oster-Reindling

Ein traditioneller/kreativer Genuss, der fruktosearm und für Diabetiker geeignet ist.

 


Zutaten für 1 Rein
(= Kasserolle),  die auch für den Backofen geeignet ist, 26 cm Durchmesser (ca. 12 Stück)
1 P. frische Germ
300 ml Milch
3 Eidotter
500 g Mehl
50 g Kristallzucker
1 TL Salz
50 g Butter, flüssig
 
Fülle
150 g Selchfleisch
150 g Selchwürstel
100 g Zunge, gekocht und geschält
3 Eier, hart gekocht
3 EL Kren, frisch gerissen
Butter für die Form
 
Nährwert pro Stück
Energie: 292 kcal
Eiweiß: 14,6 g
Kohlenhydrate: 35,6 g
Fett: 10,0 g
Broteinheiten: 3 BE
Ballaststoffe: 2,1 g
Cholesterin: 146 mg

Zubereitung (20 Min., Wartezeit 40 Min., Backzeit 45 Min.)

 

Pikanter Oster-Reindling 

SCHRITT 1: Aus Germ und lauwarmer Milch ein Dampfl zubereiten und dieses zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Pikanter Oster-Reindling

SCHRITT 2: Dann Eidotter, Mehl, Kristallzucker, Salz und Butter zugeben. Mit der Hand oder einem Mixer zu einem glatten Teig kneten, zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen.

Pikanter Oster-Reindling

SCHRITT 3: Für die pikante Fülle die Fleischwaren in 1 cm kleine Würfel schneiden, die Eier schälen, grob schneiden und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel vermischen.

Pikanter Oster-Reindling 

SCHRITT 4: Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 30 x 50 cm ausrollen und die pikante Fülle darauf verteilen.

Pikanter Oster-Reindling

SCHRITT 5: Teig mit Fülle einrollen.

Pikanter Oster-Reindling 

SCHRITT 6: Die Teigrolle zu einer Spirale formen und in eine gebutterte Rein legen, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 45 Minuten backen.

 

Der Reindling hat seinen Namen daher, dass er ursprünglich in einem „Reindl“ oder in einer „Rein“ gebacken wurde. Heute werden stattdessen oft Gugelhupfformen verwendet. Dieses Rezept ist eine pikante Abwandlung des süßen Kärntner Reindlings, der mit Zimt, Zucker und Rosinen, manchmal auch mit Nüssen gefüllt ist. Vor allem in Kärnten ist es Brauch, dass man zum Osterschinken einen süßen Reindling isst.