SAVE FOOD-Leftover Cooking-Event

Auf Einladung der Toppits SAVE FOOD Initiative wurden aktuelle Ergebnisse und praktische Tipps zum sinnvollen Umgang mit Lebensmitteln im Rahmen eines interaktiven Presse-Kochworkshops vorgestellt. Mit dabei: TV-Koch Andreas C. Studer und Ulli Schmidt, Geschäftsführerin der Wiener Tafel.

Das SAVE FOOD

Falsche Planung und Lagerung sind die häufigsten Gründe für die Verschwendung von Lebensmitteln. 2/3 der Konsumenten planen Mahlzeiten nicht im Voraus. Das wachsende Angebot an Lebensmitteln trägt das Übrige dazu bei, dass regelmäßig mehr Produkte gekauft als konsumiert werden. Zudem verdirbt vieles, weil es nicht richtig aufbewahrt wird.

Lebensmittelreste zu verarbeiten, anstatt sie wegzuschmeißen, ist bei älteren Generationen noch Gang und Gäbe und einer der wirkungsvollsten Tricks, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. TV-Koch Andreas C. Studer weiß, wie Resteküche gelingt: "Schon aus vier unterschiedlichen Zutaten lassen sich einfache, köstliche Gerichte zubereiten.“


Um schmackhafte Ergebnisse zu erzielen, dürfen in der Resteküche die wichtigsten Grundlagen aber nicht fehlen. "Wenn man seine Vorratsschränke mit Ölen, Gewürzen und Dauerwaren wie Nudeln, Reis oder Konserven füllt, ist man für eine wohlschmeckende Resteverwertung gerüstet", so Studer.
Durch richtige Aufbewahrung in geeigneten Behältern wird außerdem aus dem leckeren Abendessen ein unkompliziertes und preiswertes Essen für die Mittagspause. Saucen und Suppen und frisches Obst lassen sich für längere Zeit einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.


Herz der SAVE FOOD Initiative ist eine interaktive Facebook-Fanpage. Hier erhalten Verbraucher Ratschläge und Lösungsansätze und können sich über das Thema Lebensmittelverschwendung austauschen.

Jetzt die Save Food-Initiative unterstützen: www.facebook.com/Toppits.at