Schinkenbrennen in Feldbach

Einige Tage vorm größten Schinkenfest Österreichs am 18. und 19. Juli in Auersbach bei Feldbach besiegelten die beiden Bürgermeister Kurt Deutschmann (Stadt Feldbach) und Helmut Buchgraber (Gemeinde Auersbach) die Stadt-Land-Partnerschaft mit der Übergabe eines Vulcano-Schinkens vor der Stadtgemeinde Feldbach.

Bgm. Kurt Deutschmann, Pepe Mazzola, LAbg. Josef Ober, Franz Habel und Bgm. Helmut Buchgraber (v.l.). Gemeinsam mit Vulkanland-Obmann LAbg. Josef Ober, Vulcano-Chef Franz Habel und Feldbachs Szene-Wirt Pepe Mazzola wurde der knochengereifte Premium-Schinken vom neuen Besitzer Kurt Deutschmann gebrannt. Gegessen soll er in festlichem Rahmen vorm Schinkenfest des kommenden Jahres werden; um den Bürgern von Feldbach quasi schon vorab Gusto auf das kommende Fest vor den Toren der Stadt zu machen, verriet Bürgermeister Kurt Deutschmann.

Vulkanland-Kulinarik
Am Rosenberg in Auersbach wird sich eine geballte Armada bester Vulkanland-Kulinarik
präsentieren. In ihrem Zentrum formiert sich die Genussregion „Steirischer Vulkanland
Schinken“. Zahlreiche weitere hervorragende Kulinariker der Region werden an
diesem vulkanländischen Genusswochenende eine neue Festkultur zelebrieren. Das
Vulkanland-Schinkenfest in Auersbach bei Feldbach ist gleichsam eine Wanderung
auf den Spuren der Vulkane. Vom „Gipfel“ des Rosenbergs eröffnet sich der Blick
hin zu den ältesten der vulkanländischen Schlote.

Weitere Infos