Schokolade im Dunkeln: Weltmeister-Schokoladen erstmals in Österreich!

Nahezu alle Schokolademarken im herkömmlichen Supermarkt stammen von 2 Großproduzenten: Nestlé und Kraft. Dabei gibt es allein in der EU rund 75.000 Hersteller hochwertiger Schokolade.

Das so genannte „Reinheitsgebot“ für Schokolade in der EU ist gefallen. Nun sind auch tropische Pflanzenfette, wie Palmöl, Shea oder Borneotalg, bis zu einem Anteil von fünf Gewichtsprozent erlaubt. Sie beeinflussen u.a. die Konsistenz und tragen dazu bei, dass die Schokolade nicht so schnell schmilzt und daher auch in wärmere Regionen exportiert werden kann.
Der Edelkakaoanteil an der Weltproduktion beträgt weniger als 5 Prozent, denn der Preis pro Tonne Edelkakao liegt je nach Sorte und Ernteland zwischen 10x und 1000x über dem von Konsumkakao. Die hochwertigsten und besten Kakaosorten der Welt werden meist nicht bio-zertifiziert, weil sie wild mitten im Dschungel wachsen und von Hand geerntet werden.

 

Sie wollen mehr wissen?
 Verkosten Sie Schokolade im Dunkeln mit Experte Helmar Aufischer. Unter sind diesmal Schokoladen von drei bei der "Monde-Selection" prämierten Weltmeister-Betrieben mit dabei: Bachhalm aus Kirchdorf in Oberösterreich, Domori aus None bei Turin, und - erstmal in Österreich - Pierre Marcolini aus Brüssel. Ein genussvoller Abend in einem völlig lichtlosen Raum!

 

Aktuelle Termine und Anmeldung: www.stbsv.info