Sie wünschen, wir kochen: Kalter Kaffee

Recherche in eigener Sache - Irmtraud Weishaupt-Orthofer

EiswürfelkaffeeSeit ich vor langer Zeit das erste Mal in Griechenland war, ist der dort überall angebotene „Ice coffee“ für mich das Sommergetränk schlechthin. Er besteht in Griechenland aus kaltem Kaffee (auf Wunsch mit oder ohne Milch und Zucker) und Eiswürfeln und schmeckt einfach unvergleichlich gut! Ich habe zu Hause herumexperimentiert, nie jedoch haben meine Versuche das gewünschte Geschmacksergebnis erzielt. Deshalb war ich sehr neugierig, als Anfang des Sommers auf einmal überall vom heurigen Sommer-Trend-Getränk die Rede war: 

Cold brew coffee – also kalt gebrühter Kaffee. Sollte ich endlich in den außerhalb Griechenlands nie erreichten Genuss eines Eiskaffees à la Greece kommen? Nein, wieder nicht. Der kalt gebrühte Kaffee, den ich in Graz im Buna probiert habe, schmeckt ganz anders als der griechische, er ist aber wirklich sehr gut! Deshalb möchte ich Ihnen diesen koffeinhältigen Sommerhit nicht vorenthalten, denn man kann ihn ganz einfach zu Hause selber machen.

Cold brew coffeeCold brew coffee

Man braucht dafür einen Kaffeebereiter mit einem herausnehmbaren Filter, in diesen 90 g eher grob gemahlenen Kaffee geben und mit 1150 ml kaltem Wasser aufgießen. Deckel darauf und 10 Stunden (!) im  Kühlschrank ziehen lassen, dann den Filter entfernen und den kalt gebrühten Kaffee entweder in eine große oder in mehrere kleine Flaschen mit Schraubverschluss abfüllen. Den Kaffee direkt aus dem Kühlschrank genießen. Der Vorteil von kalt gebrühtem Kaffe ist, dass kaltes Wasser die Bitterstoffe nicht so stark aus dem Kaffee „herauslaugt“, daher ist er viel milder und auch bekömmlicher, also auch für empfindliche Mägen gut verträglich.

Griechischer Café frappé

Schließlich war meine Suche doch noch erfolgreich, aber nur, weil mir meine Kollegin Claudia, die zwei Sommer lang in Griechenland gearbeitet hat, den richtigen Namen des Getränks verraten hat: Griechischer Café frappé, meist nur Frappé genannt, wird aus Instantkaffee und Wasser zubereitet, das Ganze wird in einem Cocktailshaker aufgeschüttelt oder z. B. mit einem kleinen Milchaufschäumer aufgemixt und mit Eiswürfeln serviert.

Eine genaue Anleitung für die Zubereitung  findet sich unter http://www.cafe-frappe.info/griechischen-frappe-zubereiten/ 

Eiswürfelkaffee

Abschließend möchte ich Ihnen auch noch meine persönliche Zu-Hause-Alternative verraten, die ebenfalls ein köstliches Kaffee-Kaltgetränk ergibt: Starken Kaffee zubereiten, diesen in einen Eiswürfelbehälter füllen und tieffrieren. Ein Glas mit Kaffee-Eiswürfeln befüllen und mit kalter Milch aufgießen, mit einem Strohhalm servieren. Wenn man einen kleinen Schuss Kondensmilch dazugibt, wird das Ganze cremiger und erhält einen ganz leicht süßlichen Geschmack.

Sie wünschen, wir kochen

 

 

 

Sie wünschen, wir kochen

 

 

 

Kochen und Backen mit Kaffee