Slow Food Wien-Genusswelt bei Merkur Hoher Markt

Im Rahmen einer international einzigartigen Zusammenarbeit mit Slow Food Wien präsentiert Merkur Hoher Markt Produkte von 20 Produzenten, die von Slow Food Wien als „gut, sauber und fair“ empfohlen werden.

(v.l.n.r.): Kerstin Neumayer (MERKUR Vorstand), Manfred Denner (MERKUR Vorstand), Barbara van Melle (Slow Food Wien), Roman Thum (Beinschinkenproduzent, Slow Food Mitglied) und Eveline Bach (Gemüse Gärtner, Slow Food Mitglied) Merkur Hoher Markt bringt durch die Kooperation mit Slow Food Wien urbane Konsumenten in Kontakt mit ursprünglicher, nachhaltiger Landwirtschaft und Tierhaltung sowie der Produktion von Lebensmitteln.
Viele der Produkte von Kleinproduzenten sind erstmals im Lebensmittelhandel verfügbar und werden auf Basis ursprünglichen, traditionellen Handwerks hergestellt. Manche stehen sogar unter dem Schutz der „Arche des Geschmacks“, eines internationalen Projekts der Slow Food Stiftung für Biodiversität, das weltweit rund 1550 regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden schützt, die unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen könnten.

Authentizität, Transparenz und Sicherheit spielen eine zentrale Rolle in der Zusammenarbeit von Merkur mit den qualitativ herausragenden Kleinproduzenten. Diese müssen für ihre nachhaltig produzierten Lebensmittel mit außergewöhnlichem Geschmack auch einen entsprechend fairen Preis erhalten. Deshalb sind die Produkte, die von Slow Food Wien empfohlen werden, mit einem speziellen Label, das Slow Food Wien und Merkur Hoher Markt verbindet, gekennzeichnet. Wer ein Produkt mit dem Label kauft, weiß genau, woher es kommt und wie es produziert wurde. Dafür sorgen umfassende Produzenteninformationen im Markt und auf der Website www.merkurhohermarkt.at/slowfoodwien.

„Hinter allen exzellenten Lebensmitteln stehen Geschichten und Produzenten, die sie erzählen. Merkur Hoher Markt bietet diesen Menschen eine Bühne. Gleichzeitig erhalten die Konsumenten die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Lebensmittelproduktion zu blicken, an kommentierten Verkostungen im Beisein der Produzenten bei Merkur Hoher Markt oder an Betriebsbesuchen teilzunehmen“, erklärt Barbara van Melle, Vorsitzende von Slow Food Wien, die Idee dahinter.