Spielefest mit vielen Highlights

Das wird der perfekte Start in die Vorweihnachtszeit: Von 28. bis 30. November geht im Austria Center Vienna zum 24. Mal das große Österreichische Spielefest über die Bühne. Auf mehr als 70.000 Besucher warten in der größten „Spielothek“ der Welt tausende neue Brett-, Karten- und Computerspiele zum aktiven Testen. Zudem sorgen zahlreiche Turniere, Spiele-Shows und Kreativ-Events drei Tage lang für vespielte Stimmung und viel Abwechslung.

„Das Spielefest bietet wie keine andere Veranstaltung in Österreich einen kompletten Überblick über alles, was am Spielesektor derzeit aktuell ist. Und das für alle Altersgruppen, vom Baby bis zu den Großeltern“, so Organisationschef Mag. Ferdinand de Cassan. Beratung und Information werden dabei groß geschrieben - durch mobile Spieleberater und Service-Stationen ebenso wie mit dem „Buch der Spiele“, das alle wichtigen Spiele übersichtlich auflistet und beschreibt.

Zwei Spiele aus dem Bereich der Kulinarik

Küchenlatein (Amigo): Wenn Sternekoch Stefan Marquard am Herd steht, kommen meist recht ungewöhnliche Kreationen auf den Tisch. Entgegen branchenüblichen Gewohnheiten teilt der „Rocker“ unter den Köchen sein „Küchenlatein“ auch gerne mit anderen. Beispielsweise in Form eines kulinarischen Quizspieles, das die Spieler mit teils humorvollen, teils kniffligen Fragen herausfordert. Bedeutet „Dressieren von Geflügel“ nun, dass der Koch dem Huhn Tricks beibringt oder doch das Verschnüren desselben? Oder: Welches Gewürz versteckt sich eigentlich hinter „Anethum graveolens“? Und wenn man weiß, dass in den traditionellen ‚Rossiki Salata‘ Erbsen gehören, ist man längst auf dem besten Weg in den spielerischen Koch-Olymp. Beginnt dabei der Magen zu knurren, kann man eines der beigelegten Rezepte aus Marquards Repertoire ausprobieren. Spätestens, wenn man nach absolviertem Spielefest-Besuch wieder am heimischen Herd steht.
Ein Spiel für 2-6 Personen ab 12 Jahren.

Welt der guten Küche (Huch): Mit edlen Spielmaterialien besticht ein weiteres Küchenquiz, bei dem ein Original Villeroy & Boch Porzellanteller als Spielplan dient. Auch die Fragen sind von hoher Qualität, dreht sich doch alles um Johann Lafers „Welt der guten Küche“. Hierbei sollte man beispielsweise wissen (oder erraten), was Surimi ist, aber auch welche Bindemittel man für Saucen und Suppen verwenden kann. Der bekannte österreichische (Fernseh-)Koch hat mit diesem Brettspiel eine exklusive Sammlung von Fragen aus den unterschiedlichsten Themengebieten rund um Ernährung und Küche zusammengestellt. Dabei gibt es noch viel zu lernen. Oder hätten Sie gewusst, dass man beim Kaffee 108 verschiedene Brauntöne unterscheiden kann?
Ein Spiel für 2-6 Personen ab 16 Jahren.

Weitere Infos: www.spielefest.at