Steirische Gemüsebauern starten durch

Mit der neuen Marke „mei guat“ wollen die Steirischen Gemüsebauern auf saisonales Gemüse aus der Steiermark aufmerksam machen.


Jetzt ist steirisches Sommergemüse wieder erntefrisch in den Geschäften.  Salat, Paradeiser, Gurken und Paprika haben jetzt Hochsaison in der Steiermark und sind bis Ende November aus den Glashäusern und Folientunnel erhältlich. Ein Saisonkalender für das steirische Gemüse ist auf der neuen Homepage der Steirischen Gemüsebauern unter www.steirergemuese.at  zu finden.


Die Marke „mei guat“ steht für steirische Bauernqualität und garantiert die 100-prozentige Herkunft aus der Steiermark. Rund 900 Betriebe produzieren bis zu 80.000 Tonnen Steirisches Gemüse unter höchsten internationalen Standards,  das die Konsumenten jetzt anhand des Zeichens „mei guat“ erkennen können.

Die Aktion startet gerade rechtezeitig, wo der aktuelle Ernährungsbericht wieder einmal bestätigt, dass in Österreich noch immer zu wenig Obst und Gemüse gegessen wird. Vielleicht kann „mei guat“ bei den Steirerinnen und Steirern Bewusstsein für das saisonale Gemüse aus der Region schaffen.