Steirischer Kren ist scharf und gesund

Steirischer Kren hat jetzt Hochsaison und überrascht mit neuen kulinarischen Highlights.

Willi Haider, Hemma Reicher, LK-Steiermark, und Kren-Vermarkterin Ilse Hernach aus Grasdorf. freuen sich über die Schärfe des erntefrischen Krens.Die steirische Krenernte ist voll im Gange. Daher starten KULINARIUM STEIERMARK-Wirte erstmals gemeinsam mit dem Verein „Steirischer Kren g.g.A.“ spezielle Krenwochen. Insgesamt laden 26 Gastwirte unter dem Motto „Steirischer Kren & Co: Scharf, würzig und gesund“ zwischen 12. und 29. November 2009 zu kulinarischen Kren-Highlights. In jedem dieser 26 Restaurants werden steirische Kren-Spezialitäten für Feinschmecker angeboten.

Der Kren ist stark verwurzelt in der steirischen Tradition und verschärft viele Gerichte. Ob als frische Stange oder schon fertig gerieben, er wird jeden mit seiner gesunden Wirkung immer wieder zu Tränen rühren – der Steirische Kren. „Steirischer Kren als regionale Spezialität wird im November und März geerntet und setzt zunehmend zum Höhenflug an.“ Willi Haider, Chefberater von KULINARIUM STEIERMARK, hat gemeinsam mit anderen KULINARIUM STEIERMARK-Wirten diese typisch steirische Gemüsekultur wieder entdeckt und komponiert steirische Krengerichte für scharf-würzige Menükarten. Besonders lecker schmecken: Rote Rübensuppe mit Krennockerl, Schweinemedaillons mit Krenkruste, Wildlachs auf Krennudeln, Kren-Apfel-Dip oder Schinkenröllchen mit Topfen-Kren-Füllung.

Martin Kern, Obmann des Vereins Steirischer Kren g.g.A., ist als steirischer Krenbauer stolz auf dieses außergewöhnliche Gemüse und strebt eine Wiederbelebung des Steirischen Krens in der steirischen Küche an. „Es freut mich, gemeinsam mit Willi Haider und den kreativen KULINARIUM STEIERMARK-Wirten, diesen kulinarischen Schatz wiederzubeleben“, erklärt Kern.

Weitere Infos:

www.steirergemüse.at

www.kulinariumsteiermark.at