Teelikatessen - Vitaminreiche Durstlöscher mit Mehrwert-Garantie

Bereits zum zehnten Mal findet heuer, am Samstag, dem 8. November 2008, der „Tag des Tees“ statt. Ein idealer Anlass, um sich auf eine „geschmackvolle“ Reise zwischen Kulturen, Variationen und Aromen zu begeben. Frisch zubereitet eignen sich Tees besonders gut zur Stärkung des Immunsystems und zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes. Dabei ist das wohlschmeckende Getränk nach Wasser der kostengünstigste Durstlöscher.

Gesundheit, Wohlbefinden und gesunde Ernährung gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile werden weltweit täglich über eine Milliarde Tassen Tee getrunken. Das Getränk rangiert inzwischen hinter Wasser auf Platz zwei der beliebtesten Durstlöscher und ist dank seiner mannigfaltigen Herstellungsmöglichkeiten – etwa durch das Fermentieren oder die Kombination verschiedener Kräuter und Früchte – eine gesunde, kostengünstige und wohlschmeckende Alternative zu „fertigen“ Limonaden. Die Palette der Aromen reicht von lieblich über fruchtig bis hin zu würzig. Die frisch gebrühten Durstlöscher sparen außerdem Geld, Gewicht im Einkaufskorb und Platz im Küchenschrank!

Frische beugt Krankheiten vor
Wissenschaftlich bestätigt ist, dass Tee nur frisch zubereitet seine volle Wirkung entfaltet: So sind in einer Tasse „echten“ Grün- oder Schwarztee um bis zu fünfmal mehr Polyphenole enthalten als in der entsprechenden Menge handelsüblicher Eistee. Diese Stoffe – insbesondere die Polyphenole stärken als Antioxidantien das Immunsystem und beugen Krebs sowie anderen schweren Krankheiten vor. Aber auch frisch gebrühte Kräuter- und Früchtetees enthalten spezifische Inhaltsstoffe – wie viele Vitamine, ätherische Öle, Mineralien und Spurenelemente.

Geschmackserlebnis mit Wirkung
Alle Tees, die aus den Blättern der „Camellia Sinensis“ (Teestrauch) gewonnen werden, entfalten eine positive Wirkung, unabhängig von der Geschmacksrichtung. Weißer Tee, Grüner Tee und Schwarztee unterscheiden sich hauptsächlich durch Anbaugebiet bzw. Verarbeitung und weniger in den gesundheitsaktiven Inhaltsstoffen. Internationale Studien (www.tee.de) beweisen, dass in den unscheinbaren "Wunderblättern" Camellia Sinensis weit mehr steckt, als „nur“ Geschmack. Für die schützende Wirkung ist – neben Mineralstoffen wie Fluor, Eisen, Zink, Calcium und Kalium - vor allem der hohe Gehalt an Antioxidantien in frisch gebrühten Tees verantwortlich.

- Anti-Aging: Grüntee schützt vor sonnenbedingten Hautschäden. Schon 3 dl täglich bewahren vor starker Faltenbildung und helfen beim Abheilen von Sonnenbränden.
- Immunabwehr, Krebsvorbeugung: Catechine hemmen Wachstum und Infektiosität bestimmter Bakterien und Viren sowie die Mutation von Körperzellen zu Krebszellen.
- Zellschutz: Polyphenole wirken antioxidativ und machen „Freie Radikale“ im Körper unschädlich, die für Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich sind.
- Doppelter Zahnschutz: Fluor stärkt den Zahnschmelz, Polyphenole entziehen Bakterien die Nahrungsgrundlage.
- Flüssigkeitsversorgung: Ungesüßter Tee leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufnahme der täglich empfohlenen Flüssigkeitsmenge von 1,5 bis 2 Liter.
- Geistige Aufnahmefähigkeit: Im Tee kommt Koffein in gebundener Form vor und bewirkt eine langsame, dafür kontinuierliche Freisetzung dieses anregend wirkenden Inhaltsstoffes.

Kräuter-, Früchte- und Rotbuschtees sind von Natur aus koffeinfrei und können somit problemlos vor dem Schlafengehen getrunken werden.

Weitere Infos zum Thema Tee